https://www.faz.net/-gzg-1296u

Frankfurter Hafentunnel : Nach Pause von acht Jahren wieder ein Tunnel-Rave

  • Aktualisiert am

Im August wird der Frankfurter Hafentunnel zum Treffpunkt für Raver Bild: Marcus Kaufhold

Im August soll es erstmals seit 2001 wieder einen „Hafentunnel-Rave“ in Frankfurt geben. Die Veranstalter erwarten rund 30.000 Besucher beim Tanzwochenende in dem 200 Meter langen Tunnel hinter dem Frankfurter Hauptbahnhof.

          In eine unterirdische Großraumdisco soll sich im August der Hafentunnel hinter dem Frankfurter Hauptbahnhof für ein Wochenende verwandeln. Rund 30.000 Besucher werden am 21. und 22. August beim „Hafentunnel 2009“-Rave erwartet, der erstmals seit 2001 wieder veranstaltet wird. Dies bestätigte am Freitag eine Sprecherin des veranstaltenden Clubs U 60311 der Deutschen Presse-Agentur.

          Der etwa 200 Meter lange Tunnel, durch den sonst eine vierspurige Straße führt, soll mit einer Tanzfläche von 4000 bis 5000 Quadratmetern und Bars mit einer Gesamtlänge von hundert Metern zur „längsten unterirdischen Partymeile Deutschlands“ werden. Internationale DJ-Größen wie Josh Wink, Felix Kröcher und David Guetta und Liveacts wie Booka Shade sollen für Stimmung bei den Ravern in den zwei Partynächten sorgen. 1994 wurde erstmals ein Tunnelrave im Frankfurter Hafentunnel veranstaltet.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Das südkoreanische Fernsehen berichtet über das bevorstehende Gipfeltreffen von Kim Jon-un und Wladimir Putin.

          Kim und Putin : Nordkorea bestätigt „baldiges“ Treffen in Russland

          Angesichts der Spannungen mit Washington hofft Kim Jong-un nun auf Hilfe aus Moskau: Putin will sich für eine Lockerung der Sanktionen gegen Nordkorea einsetzen. Der Gipfel könnte noch diese Woche im sibirischen Wladiwostok stattfinden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.