https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt/frankfurter-gruene-wollen-feldmann-mit-den-anderen-parteien-abwaehlen-18147429.html

Frankfurter Grüne : Gemeinsam gegen Feldmann

„Hässliche Situation“: Dimitrios Bakakis erklärt Parteimitgliedern die Haltung der Fraktion zum Abwahlverfahren. Bild: Esra Klein

Erstmals haben sich die Frankfurter Grünen wieder in Präsenz getroffen. Ihr Thema: der Umgang mit dem unter Korruptionsverdacht stehenden Oberbürgermeister.

          3 Min.

          Peter Feldmann eint die Frankfurter Grünen. Anders ist es kaum zu erklären, dass die ansonsten so diskussionsfreudige Basis der Partei am Samstag kommentarlos den von Römerfraktion und Parteispitze vorgeschlagenen Weg akzeptiert hat, wie mit dem unter Korruptionsverdacht stehenden SPD-Oberbürgermeister in den nächsten Monaten verfahren werden solle. Oder waren die rund 130 Grünen-Mitglieder, die in der Alten Seilerei in Oberrad nach mehr als zweijähriger Pause ihre erste Kreismitgliederversammlung in Präsenz abgehalten haben, mehr an der Plauderei im sonnigen Hof der Event-Location interessiert? Schließlich haben sich nach dem großen Mitgliederzuwachs der Grünen aus Anlass der Kommunal- und Bundestagswahl viele noch nie von Angesicht zu Angesicht gesehen.

          Mechthild Harting
          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          So oder so: Die Grünen-Basis ist damit einverstanden, dass die Fraktion im Römer gemeinsam mit den Koalitionspartnern von SPD, FDP und Volt nach dem mit großer Mehrheit beschlossenen Misstrauensantrag gegen Feldmann im Juni nun in der nächsten Sitzung des Stadtparlaments am 14. Juli dessen Abwahl beantragt. Wie Fraktionschef Dimitrios Bakakis mitteilte, muss dazu bis zu diesem Mittwoch, 6. Juli, ein entsprechender Antrag von mindestens der Hälfte der 93 Stadtverordneten unterschrieben und dem Büro der Stadtverordnetenversammlung zugestellt werden. „Die Unterschriften liegen vor“, sagte Bakakis, am Mittwoch werde damit offiziell die Abwahl eingeleitet. Ein Verfahren, das fast alle Fraktionen im Römer mittrügen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Geteiltes Leid: Mit dem Jahreswechsel werden Mieter und auch Vermieter den CO2-Preis zahlen.

          Neue Regeln bei Miete : Wohnen wird bürokratischer

          Vermieter und Mieter müssen in diesem Jahr viele neue Vorgaben der Politik beachten. Für manche wird das teuer. Ein Überblick.