https://www.faz.net/-gzg-a9wud

Die Grünen in Frankfurt : Achtköpfige Verhandlungskommission soll sondieren

Starkes Wahlkampfteam: Die Spitzenkandidaten Bastian Bergerhoff und Martina Feldmayer haben die Frankfurter Grünen zum Wahlsieg geführt. Bild: Maximilian von Lachner

Die Frankfurter Grünen haben ihre Verhandlungskommission bestimmt und nehmen als Wahlsieger nun als erstes mit der CDU Sondierungsgespräche auf.

          3 Min.

          Die Frankfurter Grünen haben sich am Montagabend zu ihrer ersten Kreismitgliederversammlung nach der Kommunalwahl getroffen, aus der sie als stärkste Partei in Frankfurt hervorgegangen sind. Die Festlegung für das weitere Vorgehen, um der neuen „Regierungsverantwortung“ für die Stadt Frankfurt gerecht zu werden, stand dabei im Mittelpunkt. Einiges deutete zu Beginn des Abends darauf hin, dass es dabei zum Streit, mindestens zu lebhaften Debatten zwischen der Basis mit ihren zahlreichen neuen, engagierten Mitgliedern und den langjährigen, erfahrenen Politikern und Funktionsträgern rund um den Römer kommen könnte. Denn bereits einen Tag nach der Wahl lag ein Antrag von Stadtteilpolitikern vor, die darin forderten, dass für die nun anstehenden Sondierungs- und den späteren Koalitionsgesprächen „vorzugsweise Personen und Initiativen“ einzubinden seien, „die neue Impulse in die grüne Politik hineintragen“ und die im Wahlkampf dazu beigetragen hätten, „eine grüne Wende in der Stadtpolitik zu skizzieren“.

          Mechthild Harting

          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          Am Montagabend begründete ein Mitglied diesen Antrag damit, dass gerade „die neuen Köpfe frisch und mutig“ Wahlkampf gemacht hätten. Und so „ergebnisoffen und mutig“ solle nun auch mit den möglichen Koalitionspartnern im Römer verhandelt werden.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ein Arbeiter trägt einen Abgeordnetenstuhl durch den Plenarsaal.

          Söder oder Laschet : Ein Grund für CDU-Abgeordnete, für Söder zu sein

          Viele Abgeordnete der CDU haben Söder unterstützt, weil sie glauben, er sei besser in der Lage, ihren Sitz im Bundestag zu retten. Laschet-Anhänger sehen sich weniger auf die Umfrage-Lokomotive aus Bayern angewiesen.
          Die Intensivstationen in Brasilien sind voll.

          Mutante in Brasilien : Ein Schreckgespenst mit dem Namen P.1

          Die Intensivstationen in Brasilien sind zu mehr als der Hälfte mit Patienten unter 40 Jahren belegt. Der rasche Anstieg der Infektionen könnte mit der Mutante P.1 zusammenhängen – auch zuvor bereits Infizierte sind nicht sicher.