https://www.faz.net/-gzh-ag0d2

Hat seit 2010 einen regulären Lehrstuhl an der Goethe-Uni: Frank Brenker Bild: Zeichnung Oliver Sebel

Frankfurter Gesichter : Frank Brenker ist ein Aufsteiger

Der Geologe Frank Brenker baut ein neues Labor auf. Manche der Proben, mit denen er hantiert, haben Hunderte Millionen Kilometer zurückgelegt, bevor sie auf dem Riedberg-Campus unter seinem Mikroskop landen.

          2 Min.

          Fresst meinen Sternenstaub, ihr Langweiler“, empfiehlt das Einhorn auf der Postkarte, die an Frank Brenkers Bürotür hängt. Dabei müssen die Besucher des Professors dessen Arbeitsmaterial nicht zwischen den Zähnen spüren, um auf überirdische Gedanken zu kommen, und es besteht auch keine Gefahr der unfreiwilligen Inkorporation, weil Brenker natürlich darauf achtet, seinen wertvollen Staub nicht unnötig aufzuwirbeln.

          Sascha Zoske
          Blattmacher in der Rhein-Main-Zeitung.

          Manche der Proben, mit denen der Geologe hantiert, haben Hunderte Millionen Kilometer zurückgelegt, bevor sie auf dem Riedberg-Campus unter seinem Mikroskop landen. Sie stammen aus den Weiten des Weltalls; mal sind es Teilchen von Kometen oder Asteroiden, mal handelt es sich wirklich um interstellaren Staub wie jenen, den die Sonde Stardust bei ihrem Flug durchs All einsammelte. Als Experte für „planetare und extraterrestrische Prozesse auf der Nanoskala“ hat Brenker immer wieder die Ehre, die Mitbringsel von Raumfahrtmissionen zu untersuchen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Haus auf den Lofoten: Dank ihres Staatsfonds können die Norweger im Alter beruhigt ihre schöne Natur genießen.

          Richtig Geld anlegen : Werden Sie reich wie ein Norweger!

          Dass man es auch ohne Eigenheim zu Wohlstand bringen kann, ist für viele Deutsche unvorstellbar. Wie es trotzdem möglich ist, zeigt der norwegische Staatsfonds.