https://www.faz.net/-gzg-acjj4
Bildbeschreibung einblenden

Nach Online-Panne : Frankfurter FDP stimmt im Waldstadion ab

Die Fraktionsvorsitzende der FDP im Frankfurter Römer, Annette Rinn, in der Stadtverordnetenversammlung im Mai 2021. Einen Monat später ist die neue Koalition noch immer nicht in trockenen Tüchern. Bild: Frank Röth

Es sollte der zweite Anlauf sein: Die Frankfurter FDP wollte über den Koalitionsvertrag abstimmen. Doch wieder ging etwas schief. Konsequenz: Sie stimmt nun in Präsenz ab.

          2 Min.

          Eigentlich sollte sich am Mittwochabend entscheiden, ob die Basis der Frankfurter FDP die geplante Koalition mit den Grünen, SPD und Volt im Römer mitträgt. Es wäre eine mindestens für Frankfurt wichtige und überregional wahrgenommene Entscheidung gewesen. Doch dazu kam es nicht, weil die digitale Mitgliederversammlung an technischen Schwierigkeiten scheiterte.

          Martin Benninghoff
          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Die Liberalen ziehen aus der Panne nun Konsequenzen: Die Partei will am Sonntag über den Koalitionsvertrag für eine neue Stadtregierung abstimmen. Die Versammlung werde diesmal in Präsenz im Frankfurter Waldstadion stattfinden.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
                        Freundliche Begrüßung für die Kameras: Wladimir Putin und Joe Biden am Dienstag zu Beginn ihres digitalen Gesprächs

          Videogipfel : Putins Linien und Bidens Optionen

          Nach dem Videogipfel der beiden Präsidenten gibt es nur eine knappe amerikanische Erklärung. Sie klingt wie die Statements vor dem Gespräch. Zumindest soll weiter geredet werden.