https://www.faz.net/-gzg-a28xh

Unwetter : Feuerwehr rückt in Frankfurt mehr als 350 Mal aus

  • Aktualisiert am

Im Norden Frankfurts liegt ein abgerissener Ast mitten auf dem Gehweg. Bild: Lando Hass

Vollgelaufene Keller, abgeknickte Äste: In Frankfurt zogen starke Gewitter und Sturm über die Stadt. Die Feuerwehr rechnet mit Einsätzen bis spät in die Nacht.

          1 Min.

          Ein heftiges Unwetter hat am Dienstag der Frankfurter Feuerwehr bis zum späten Abend mehr als 350 Einsätze beschert. Im Norden der Stadt sei es vor allem um vollgelaufene Keller und abgeknickte Äste gegangen, sagte ein Feuerwehrsprecher. Berichte über Verletzte gab es zunächst nicht.

          Nach Angaben der Feuerwehr kam es in den Stadtteilen Ginnheim, Heddernheim, Dornbusch und Eschersheim zu einer Vielzahl an Einsätzen. Beteiligt waren mehrere hundert Feuerwehrfrauen und -männer. Die Freiwillige Feuerwehr, die einen Großteil der Einsätze in den betroffenen Stadtteilen bearbeitet habe, sei voraussichtlich noch bis spät in die Nacht im Einsatz, teilte der Sprecher weiter mit. Zur weiteren Koordination richtete die Feuerwehr am Dienstagabend eine Sammelstelle für die Einsatzkräfte ein. Auch das Technische Hilfswerk (THW) und die DLRG wurden zur Unterstützung gerufen.

          Wie die Hessenschau berichtet, stürzten mehrere Bäume auf die Bahnstrecke zwischen Frankfurt und Friedrichsdorf, wodurch es auf der S-Bahnlinie 5 zu Ausfällen und Verspätungen kam.

          Auch in anderen Teilen Hessens und Deutschlands meldete die Polizei vereinzelte Schäden. Straßen hätten kurzzeitig unter Wasser gestanden und Bäume seien umgeknickt, hieß es unter anderem aus dem Taunus und aus der Region Gießen. Im Saarland hatte ein schweres Unwetter mit starken Regenfällen größeren Schaden angerichtet, im sächsischen Auerswalde, einem Ortsteil der Gemeinde Lichtenau, rutschte ein ganzer Hang auf die Bundesstraße 107.

          Nach Tagen starker Hitze hatte der Deutsche Wetterdienst mit Sitz in Offenbach bereits im Tagesverlauf vor starken Unwettern gewarnt. Bis einschließlich Donnerstag erreichen die Temperaturen allerdings weiterhin Höchstwerte von 34 Grad. Auch die Gefahr von Unwettern bleibt bis Freitag bestehen.

          Weitere Themen

          Von Goethe bis Ebbel Video-Seite öffnen

          Quiz zu 75 Jahre Hessen : Von Goethe bis Ebbel

          Die Hessen haben ein Lieblingsgetränk, ihr Bundesland hat eine geographische Mitte und große Namen spielen eine Rolle und das Land hat Nachbarn. Ein Quiz zum 75. Jahrestag der Gründung des Bundeslands in Deutschlands Mitte.

          Klopapierrollen statt Urnen

          Frankfurter Volksbühne : Klopapierrollen statt Urnen

          Die Frankfurter Volksbühne zeigt Samuel Becketts Einakter „Spiel“. Und damit ein absurdes Corona-Theater, das sich einem modernen Klassiker widmet, den viele immer noch als ziemlich anstrengend empfinden.

          Topmeldungen

          Corona-Teststation am Flughafen Dresden International

          Corona-Liveblog : 1345 Neuinfektionen – R-Wert steigt

          Scheuer: Staat muss auch Flughäfen helfen +++ Quarantänepflicht und hohe Strafen in England +++ Infektionszahlen in München steigen weiter +++ Mehrere europäische Länder melden Rekorde bei Neuinfektionen +++ Alle Entwicklungen im Liveblog.
          Es sieht so aus, dass amerikanische Nutzer Tiktok auch weiterhin aufrufen können.

          Trump ist einverstanden : Neuer Deal soll Tiktok in Amerika retten

          Eigentlich sollte heute das Ende der chinesischen Video-App auf dem amerikanischen Markt eingeläutet werden. Nun haben sich gleich zwei Unternehmen gefunden, die gemeinsam eine Lösung bieten wollen. Washington reagiert positiv.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.