https://www.faz.net/-gzg-a5umu

Privatisierung gestoppt : Frankfurt setzt auf moderne, eigene Busse

Einsatzbereit: Fahrzeuge der neuen Busflotte in Frankfurt Bild: Helmut Fricke

Mit Beginn des Winterplans betreibt die Stadt Frankfurt weitere zehn Buslinien in eigener Regie. 49 neue Diesel-Fahrzeuge kommen zum Einsatz. Die Privatisierung von Linien hat sie gestoppt.

          1 Min.

          Mit dem Fahrplanwechsel zum 13. Dezember werden in Frankfurt 49 neue Linienbusse des städtischen Verkehrsunternehmens In-der-City-Bus ihren Betrieb aufnehmen. Sie erfüllen allesamt die Anforderungen der Euro-VI-Norm, das ist derzeit die strengste Schadstoffnorm für Busse mit Dieselmotoren. Nach Angaben von Verkehrsdezernent Klaus Oesterling (SPD) handelt es sich um die größte Einmalinvestition in den Frankfurter Busverkehr seit dem Zweiten Weltkrieg.

          Mechthild Harting

          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          Notwendig war die Anschaffung unter anderem auch deshalb geworden, weil das städtische Verkehrsunternehmen mit dem neuen Fahrplan weitere zehn Buslinien übernimmt, die zuvor privatisiert waren. Rund die Hälfte der Buslinien in Frankfurt betreibt die Stadt damit wieder in Eigenregie. Auf das Ziel, den Busverkehr zumindest in Teilen zu rekommunalisieren, hatte sich die Römerkoalition zu Beginn ihrer Arbeit vor vier Jahren verständigt. „Wir fanden es falsch, dass die Stadt sich aus dem Busverkehr zurückgezogen hatte“, sagte Oesterling.

          Engpass bei Elektrobussen

          Bleibt die Frage, warum das städtische Unternehmen nicht in Elektrobusse, sondern in Dieselfahrzeuge investiert. Grund dafür ist laut Oesterling, dass Elektrobusse noch nicht in unbegrenzter Zahl erhältlich seien, zudem seien sie fast doppelt so teuer wie solche mit herkömmlicher Antriebstechnologie. Dennoch investiert die In-der-City-Bus GmbH (ICB) auch in Elektrobusse und wird Anfang nächsten Jahres elf solcher Fahrzeuge einsetzen, vor allem auf stark befahrenen Straßen, um somit dazu beizutragen, die Schadstoffbelastung in der Luft zu minimieren.

          2021 sollen dann insgesamt 30 E-Busse auf Frankfurts Straßen unterwegs sein. Doch schon jetzt sei die Frankfurter Busflotte mit ihren bald mehr als 400 Fahrzeugen eine der saubersten in Deutschland, hieß es bei der Präsentation der Busse. Im Einsatz seien 254 Busse, die die Euro-VI-Norm erfüllten.

          Weitere Themen

          Wie das Essen für Astronauten entsteht Video-Seite öffnen

          Space Food : Wie das Essen für Astronauten entsteht

          Wenn der deutsche Astronaut Matthias Maurer Ende 2021 zur Internationalen Raumstation ISS aufbricht, ist seine Verpflegung schon dort. Zubereitet wird das Weltraumessen von einem Team des Luftfahrt-Caterers LSG. Und das ist eine besondere Herausforderung.

          Topmeldungen

          Spritzen mit dem Corona-Impfstoff von Biontech-Pfizer

          Corona-Impfstoff : Der Kampf um Produktionskapazitäten

          Der französische Pharmakonzern Sanofi produziert künftig Corona-Impfstoff für Biontech. Das wirft die Frage auf, ob nicht noch mehr Kooperationen möglich sind. In Amerika wird bereits verhandelt.
          In der Schusslinie: Kölner Erzbischof Woelki könnte in einem Missbrauchsfall besser im Bilde gewesen sein, als er zugibt (Archivbild).

          Missbrauch in der Kirche : Verantwortliche ohne Namen

          Hat der Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki 2015 einen Missbrauchsfall vertuscht? Der Verdacht wurde nach Rom gemeldet. Doch der Vatikan ließ die selbstgesetzte Antwortfrist verstreichen.
          Urheberrechte im Internet? Leistungsschutzrecht? Das Bundesjustizministerium legt einen Gesetzentwurf vor.

          Streit ums Urheberrecht : Katzenmusik

          Die Bundesregierung hat den Gesetzentwurf für ein neues Urheberrecht doch noch nicht beschlossen. In letzter Minute melden sich Kritiker, die Musikindustrie macht ganz großen Alarm. Ihre Polemik ist übertrieben.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.