https://www.faz.net/-gzg-81aa7

Frankfurt : Sechs mutmaßliche Terroristen angeklagt

Mutmaßlicher Terrorist: Schon im vergangenen Jahr gab es einen Prozess gegen einen „Gotteskrieger“ in Frankfurt. Der Mann soll Al-Kaida und Al-Shabaab angehört haben. Bild: dpa

Sechs Männer im Alter von 24 bis 31 Jahren sind in Frankfurt angeklagt worden. Sie sollen einer terroristischen Vereinigung angehört haben. Sie sind nur der Anfang einer Serie von Prozessen.

          1 Min.

          Auf das Oberlandesgericht in Frankfurt kommt wie auf die Staatsschutzsenate in anderen Bundesländern eine Serie von Prozessen gegen mutmaßliche islamistische Terroristen zu. Die meisten von ihnen sind aus Ausbildungslagern nach Deutschland zurückgekehrt.

          Helmut Schwan

          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Die Generalbundesanwaltschaft teilte mit, sie habe in Frankfurt sechs Männer im Alter von 24 bis 31 Jahren wegen Mitgliedschaft in einer ausländischen terroristischen Vereinigung und Vorbereitung schwerer staatsgefährdender Gewalttaten in arabischen und afrikanischen Ländern angeklagt. Fast alle tragen muslimische Namen, haben aber die deutsche Staatsangehörigkeit.

          Einige von ihnen hatten sich den Ermittlungen zufolge 2012 in Somalia der Terrorgruppe Al-Shabab angeschlossen und sich im Umgang mit Waffen und Sprengstoff ausbilden lassen. Ein anderer, der 2013 seinen Freunden nachreiste, wurde von Al-Shabab als Spion verdächtigt. 2014 beschloss die Gruppe, Somalia zu verlassen; man traf sich in Kenia. Zwei wollten sich dem „Islamischen Staat“ in Syrien anschließen, wurden aber wie die anderen verhaftet, im September nach Deutschland abgeschoben und am Frankfurter Flughafen festgenommen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Hat schon sein halbes Leben in der Politik verbracht: Konstantin Kuhle

          Nachwuchspolitiker : Ein Talent läuft sich warm

          Konstantin Kuhle wollte so sehr in die Politik, dass er tat, was manche Jugendlichen nur machen, um den ersten Alkohol ihres Lebens zu kaufen: Er fälschte sein Alter. Porträt eines Nachwuchspolitikers.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.