https://www.faz.net/-gzg-982wk

Schüsse mitten in Frankfurt : Mehr als zehn Jahre Haft für Rocker nach Attentat

  • Aktualisiert am

Verurteilt: der Rocker, der in Frankfurt wegen Schüssen auf Rivalen vor Gericht stand Bild: dpa

Am Himmelfahrtstag hallten Schüsse über den Friedrich-Stoltze-Platz mitten in Frankfurt. Nun ist der Schütze aus dem Rockermilieu zu mehr als zehn Jahren Haft verurteilt worden, unter anderem wegen versuchten Mordes.

          1 Min.

          Im Prozess um eine Fehde im Rockermilieu mit Schüssen in der Frankfurter Innenstadt ist der Angeklagte zu einer Haftstrafe von zehn Jahren und drei Monaten verurteilt worden. Das Landgericht Frankfurt stellte am Mittwoch versuchten Mord, versuchten Totschlag und gefährliche Körperverletzung fest.

          Der 57 Jahre alte Mann aus der Hells-Angels-Szene war angeklagt gewesen, am Himmelfahrtstag 2016 Schüsse auf einen 41 Jahre alten Kontrahenten abgegeben zu haben, der mit dem Auto in der Frankfurter Innenstadt unterwegs war.

          Das Schwurgericht verurteilte den Mann auch wegen fahrlässiger Körperverletzung und unerlaubten Waffenbesitzes. Vor Gericht hatte der Angeklagte gesagt, aus dem Auto sei zuvor geschossen worden. Die Verteidigung hatte daher einen Freispruch gefordert, da es sich um Notwehr gehandelt habe.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          „Sicherheitsgesetz“ : Hongkong droht nun Zensur

          Hongkongs „Sicherheitsgesetz“ schränkt seine Einwohner stark ein. Nicht einmal Plakate ohne Parolen toleriert die Polizei noch. Netzwerke wie Facebook wollen nun keine Nutzerdaten mehr weitergeben. Wird China sie verbieten?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.