https://www.faz.net/-gzg-zi7f

Frankfurt-Niederrad : Brückenspringer tot aus Main geborgen

  • Aktualisiert am

Der 29 Jahre alte Mann war nach einer Zechtor von der Bubis-Brücke in Frankfurt (vorne9 gesprungen Bild: dpa

Er war nach einer Zechtour mit einem Kumpel in Alt-Sachsenhausen in den Main gesprungen und zunächst nicht wieder aufgetaucht. Fünf Tage nach dem Sprung ist der 29 Jahre alte Brückenspringer nun tot aus dem Fluss geborgen worden.

          1 Min.

          Fünf Tage nach dem Sprung von einer Mainbrücke ist ein 29 Jahre alter Mann tot geborgen worden. Wie die Polizei berichtete, wurde die Leiche am Vortag im Main am Niederräder Ufer gefunden. Der Mann war in der Nacht zum vergangenen Samstag nach einer Zechtour von der Brücke in den Main gesprungen.

          Zuvor hatte er mit einem Kumpel im Vergnügungsviertel Alt-Sachsenhausen reichlich Alkohol getrunken. Auf dem Rückweg hatten sich die beiden Männer spaßeshalber darüber unterhalten, wie es wohl wäre, von der Brücke zu springen.

          Der später Ertrunkene habe sich dann spontan zu dem „leichtsinnigen Sprung“ entschieden. Suchmaßnahmen blieben erfolglos. Sein Kumpel hatte einen Schock erlitten.

          Weitere Themen

          Einigung mit Busfahrern

          Bus-Streik in Hessen : Einigung mit Busfahrern

          Der frühere RMV-Chef Volker Sparmann war erfolgreich. Im Schlichtungsverfahren zwischen Verdi und den hessischen Bus-Unternehmen konnte er wohl vermitteln.

          Rekordpreis für „The Squaire“

          Fast eine Milliarde : Rekordpreis für „The Squaire“

          Für eine enorm hohe Summe hat eine Bietergemeinschaft das Büro-, Hotel- und Geschäftsgebäude am Frankfurter Flughafen gekauft. Kein Gebäude in Deutschland wurde in diesem Jahr teurer verkauft.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.