https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt/frankfurt-mutmasslicher-nsu-2-0-verfasser-von-polizei-verhaftet-17324386.html

Serie von Drohschreiben : „NSU 2.0“-Ermittlungen werden auch nach Festnahme fortgesetzt

Demonstrantin bei einer Kundgebung in Wiesbaden Bild: dpa

Ein 53 Jahre alter Mann soll die mit „NSU 2.0“ unterzeichneten Drohschreiben verfasst haben. Unklar ist jedoch weiterhin, woher er die Daten seiner Opfer hatte. Hessens Innenminister Beuth spricht von einem „herausragenden Ermittlungserfolg“.

          3 Min.

          Die Ermittlungen um die Drohschreiben „NSU 2.0“ könnten schon bald neue Erkenntnisse bringen. Die Frankfurter Staatsanwaltschaft teilte am späten Montagabend mit, in Berlin sei ein 53 Jahre alter erwerbsloser Mann deutscher Staatsangehörigkeit, der bereits in der Vergangenheit wegen zahlreicher unter anderem auch rechtsmotivierter Straftaten rechtskräftig verurteilt worden sei, festgenommen worden.

          Helmut Schwan
          Freier Autor in der Rhein-Main-Zeitung.
          Ewald Hetrodt
          Korrespondent der Rhein-Main-Zeitung in Wiesbaden.
          Katharina Iskandar
          Verantwortliche Redakteurin für das Ressort „Rhein-Main“ der Sonntagszeitung.

          Er ist verdächtig, seit August 2018 eine Serie von Drohschreiben volksverhetzenden, beleidigenden und drohenden Inhalts verschickt zu haben. Adressaten waren unter anderen Bundes- und Landtagsabgeordnete, die Frankfurter Anwältin Seda Basay-Yildiz, die Nebenkläger im Prozess um die Morde der Terrororganisation NSU vertreten hatte, sowie Künstler und Menschenrechtsaktivisten. Die Festnahme des Beschuldigten könnte nun laut Staatsanwaltschaft die Ermittlungen maßgeblich voranbringen. Denn noch seien einige Fragen in dem Komplex offen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Archivbild von 1968: Streikende Arbeiter und Mitglieder der CGT-Gewerkschaft in der Werkhalle von Renault in Boulogne-Billancourt

          Aktienmärkte : Eine neue Ära bricht an

          Ist das Zeitalter der Globalisierung und strukturell steigender Aktienmärkte vorbei? Viele Strategen gehen davon aus. Nur über die Tragweite gegen die Meinungen auseinander.