https://www.faz.net/-gzg-ae23h

Rechenzentrum entdeckt : Ein Imbiss mit Krypto-Farm

  • -Aktualisiert am

Minirechenzentrum: Der Betreiber eines asiatischen Restaurants an der Zeil, nahe der Konstablerwache, hat Kryptowährungen hergestellt (Symbolbild). Bild: Michael Braunschädel

Der Betreiber eines asiatischen Restaurants an der Zeil hat im Lager seines Lokals mehrere Computer zum verbotenen Schürfen sogenannter Kryptowährungen betrieben. Damit hat er gegen das Lebensmittelrecht und den Brandschutz verstoßen.

          2 Min.

          An ungeahnter Stelle sind Kontrolleure der Lebensmittelüberwachung auf ein Rechenzentrum gestoßen. Der Betreiber eines asiatischen Restaurants an der Zeil, nahe der Konstablerwache, hat im Lager seines Lokals mehrere Computer zum Schürfen sogenannter Kryptowährungen betrieben – und mit diesem Nebenerwerb mindestens gegen Vorschriften zum Lebensmittelrecht und den Brandschutz verstoßen.

          Das Minirechenzentrum befindet sich in einem Lagerraum des Lokals im ersten Obergeschoss und besteht nach Angaben des Sprechers des Ordnungsamtes aus zwei Stationen mit zahlreichen Grafikkarten, in denen Daten verarbeitet werden. Daneben lagerte der Gastwirt Lebensmittel und Getränke.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Oh, wie schön ist das Harzvorland: Lange bedauerte Mittelstädte wie Bleckenstedt in der Region Salzgitter sind plötzlich hoch im Kurs.

          Immobilienpreise : Jetzt wird auch das flache Land teurer

          Die Immobilienpreise steigen nicht nur in den Metropolen des Landes. Warum das Dorf für Großstädter immer mehr zur Alternative wird und was das für den Traum vom Eigenheim bedeutet.
          Der Schauplatz, südlich von Santa Fe in New Mexico

          Tod bei Dreharbeiten : Schuss und Gegenschuss

          Bei den Dreharbeiten zu einem Western feuert der Schauspieler Alec Baldwin eine Platzpatrone ab – und die Kamerafrau stirbt. Ist das möglich?