https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt/frankfurt-fashion-week-farbe-und-leben-fuer-die-stadt-17742906.html

Frankfurt Fashion Week : Farbe und Leben für die Stadt

  • -Aktualisiert am

Performance: Wladimir Arutti erschafft in Sekunden ein Drappage-Kleid. Bild: Lucas Bäuml

Die Frankfurt Fashion Week zeigt in diesen Tagen, was möglich ist, wenn die Mode in den Fokus rückt. Außerdem bietet sie Perspektiven für die Zukunft.

          1 Min.

          Ein Mann im bunten, groß karierten Mantel mit gelber Mütze, eine Frau mit Trapperkappe, Blumen-Overall und Überkleid aus Teilen eines Fliegerseiden-Trainingsanzugs mit gebatiktem Stoff: Wenn Menschen in solchen Outfits in der Frankfurter Innenstadt zu sehen sind, dann ist etwas anders als sonst. Die Frankfurt Fashion Week bringt Farbe in die Stadt – und das, obwohl sie nur im Miniaturformat stattfindet, weil die zugehörigen Messen abgesagt werden mussten. Doch auch im Kleinen ist allerhand zu sehen. So hat Sevinc Yerli sich von der Pandemie nicht abhalten lassen und am Programm für ihre Fashion-Lounge festgehalten. Zwar war stets nur ein kleiner Kreis von Zuschauern zugelassen, doch allein zur Eröffnung lieferte sie eine Show mit 50 Models im Hotel Sofitel.

          Frank Röth
          Fotograf.

          Allein das zeigt, was in der Stadt los sein könnte, wenn einmal auf dem Messegelände und in diversen Hotels und Clubs Ausstellungen, Modenschauen und Performances vieler auch international bekannter Modemacher stattfinden. Doch schon jetzt gehen beeindruckende Bilder von Frankfurt aus in die Modewelt, wenn beispielsweise der Frankfurter Albrecht Ollendieck seine Kollektion für den nächsten Winter im Restaurant der Alten Oper zeigt. Die üppigen Kreationen aus Gobelins, Leder und Brokat könnten kaum irgendwo schöner in Szene gesetzt werden. Dass sich aber auch auf schlichten Bürofluren wie im „Danzig am Platz“ ein spannender Modeauftritt inszenieren lässt, hat das Team der Neonyt-Messe zusammen mit dem Fashion Council Germany bei seinen Events dort bewiesen. In der Kunsthalle Schulstraße 1a wird die fünfzehnjährige Geschichte des Frankfurter Labels Leonid Matthias mithilfe von Barbiepuppen auf das Podest gehoben – was man sich noch am heutigen Freitag anschauen kann.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Russlandpolitik der SPD : Nah an Putin

          In Niedersachsen laufen viele Fäden der Russlandpolitik der SPD zusammen. Sie wähnt sich im Geiste Willy Brandts, hat aber viel mit Geschäften zu tun. Ein Beispiel: Sigmar Gabriel.
          2019 erst eröffnete Apple ein neues Bürogebäude in Cupertino. Dennoch arbeiten viele Mitarbeiter des Unternehmens lieber vom heimischen Schreibtisch aus.

          Homeoffice im Silicon Valley : Apple und der Homeoffice-Knatsch

          Die amerikanischen Tech-Konzerne gelten als Traum-Arbeitgeber. Aber jetzt stehen viele schicke Büros leer. Ist Anwesenheitspflicht die Lösung? Vor allem bei Apple gibt es nun deshalb richtig Knatsch.
          Je früher der Ruhestand, desto mehr Zeit bleibt für den Garten.

          Vermögen fürs Alter : Die süße Verlockung des frühen Ruhestandes

          Nicht nur ältere Semester fragen sich, wie viel Geld sie für den Ruhestand brauchen. Auch jüngere Menschen können sich für das Thema begeistern. Die Rechnung ist einfach, wenn Sie vier Zahlen kennen.
          Frankfurt Jobs
          Jobs in Frankfurt finden
          Immobilienmarkt
          Immobilien kaufen, mieten und anbieten
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis