https://www.faz.net/-gzg-z7jr

Frankfurt : Diskothek U 60311 muss endgültig schließen

Ort der Gewalt: Die Diskothek U 60311. Bild: Helmut Fricke

Die umstrittene Frankfurter Diskothek U 60311, in der am Ostermontag ein Mann zu Tode geprügelt worden war, wird offenbar endgültig geschlossen.

          1 Min.

          Die umstrittene Frankfurter Diskothek U 60311, in der am Ostermontag ein Mann zu Tode geprügelt worden war, wird offenbar endgültig geschlossen. Nach Informationen dieser Zeitung hat sich die Stadt Frankfurt dazu entschlossen, dem Betreiber zu kündigen. Eine entsprechende Benachrichtigung werde in den nächsten Tagen bei der Geschäftsführung der U 60311 Veranstaltungs- und Gastronomie GmbH eingehen, hieß es gestern im Römer.

          Katharina Iskandar

          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          An der Entscheidung beteiligt waren dem Vernehmen nach Ordnungsdezernent Volker Stein (FDP) und Planungsdezernent Edwin Schwarz (CDU). Die Kündigung aussprechen wird das Liegenschaftsamt. Erwogen wird offenbar eine sofortige Kündigung, diese würde zum 1. Juni greifen. Parallel dazu soll aber auch noch eine fristgemäße Kündigung ausgesprochen werden – für den Fall, dass die Sofortverfügung rechtlich angefochten wird. Die fristgemäße Kündigung würde jedoch erst zum 31. Dezember 2011 wirksam. Über die weitere Nutzung der unterirdischen Räume im Stadtzentrum gibt es noch keine Pläne. Im Magistrat hieß es, es gebe verschiedene Überlegungen.

          Weitere Themen

          Externe sollen Vorwürfe aufklären

          Kita-Affäre der Awo : Externe sollen Vorwürfe aufklären

          Nach Negativ-Schlagzeilen und Ermittlungen setzt die Frankfurter Awo auf externe Berater. Trotz Aufklärungsversprechen fordert die CDU eine Bücherprüfung durch den Magistrat. Zwei führende Vertreter des Kreisverbands Wiesbaden lassen ihre Ämter ruhen.

          So ist das Leben

          Autorin Nora Bossong : So ist das Leben

          Kein Schutz, nirgends: Den Kranichsteiner Literaturpreis erhält die Autorin Nora Bossong nicht nur für ihr jüngstes Buch „Schutzzone“, sondern für ihr gesamtes Werk. Die Jury lobt ihr vielseitiges Talent und die Verknüpfung mit literarischen Fragen.

          Topmeldungen

          Nobelinsel Martha’s Vineyard : Ein neues Haus für die Obamas

          Martha’s Vineyard ist eine der exklusivsten Wohnadressen in den Vereinigten Staaten. Jetzt darf sich die illustre Reihe Prominenter dort über neue Nachbarn freuen – sofern man die Obamas auf ihrem riesigen Anwesen zu Gesicht bekommt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.