https://www.faz.net/-gzg-9e4gm

Diesel-Fahrverbote : Zweifel am Sinn, Wut auf die Regierung

  • -Aktualisiert am

Ein Besuch bei einer KFZ-Werkstatt in Frankfurt zeigt: Die Wut der Verbraucher richtet sich vor allem auf die Regierung. Bild: dpa

Viele Besitzer von Diesel-Fahrzeugen sind entsetzt über das Urteil zum Fahrverbot in Frankfurt. Das zeigt ein Besuch bei einer Kfz-Zulassungsstelle. Die Wut richtet sich vor allem auf die Politik.

          3 Min.

          Unter den Autos, die auf dem Parkplatz der Frankfurter Kfz-Zulassungsstelle stehen, fällt eines besonders auf: ein 30 Jahre alter, gelber VW Passat. Stefan Eichler kniet vor dem Kofferraum und schraubt das Nummernschild ab. Nachdem das Fahrzeug mit Dieselmotor jahrelang abgemeldet war, will Eichler es heute wieder anmelden. Und das einen Tag nachdem das Verwaltungsgericht Wiesbaden sein Diesel-Urteil gesprochen hat. Demnach sollen von Februar an in Frankfurt Fahrverbote für ältere Dieselautos verhängt werden. Autos der Schadstoffkategorien vier und schlechter dürfen dann nicht mehr in die Stadt fahren.

          Einige Wagen, die auf dem Parkplatz vor der Kfz-Zulassungsstelle stehen, sind dann vermutlich im nächsten Jahr nicht mehr auf hiesigen Straßen zu sehen. Darunter auch Eichlers gelber Passat. Der Frankfurter kann das nicht verstehen. 14 Autos besitzt der 50 Jahre alte Metallbauer: „Der gelbe Passat ist sogar eines meiner neueren“, sagt er. „Diese alten Autos sind ein aktiver Umweltschutz, weil keine neuen produziert werden müssen.“

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ein Zuhause auf der Obstwiese: Tiny Houses sparen Fläche und Ressourcen. Die dünnen Wände gut und nachhaltig zu dämmen, ist aber nicht so einfach.

          Tiny Houses : Klein heißt nicht gleich sparsam

          Es gilt als Inbegriff des nachhaltigen Wohnens: das Tiny House. Doch ist das Leben auf engstem Raum wirklich so ökologisch wie sein Ruf?