https://www.faz.net/-gzg-abi52

„Wine Guys“ : Weinverkostung vor den Kameras

  • -Aktualisiert am

Im World Wide Web mit der Firma World Wine Web: Karl Gladeck (l.) und Marco Zanetti stellen Weine vor. Bild: Wonge Bergmann

Karl Gladeck und Marco Zanetti sind als „Wine Guys“ neben ihrem Onlineshop auch auf Youtube präsent. In den Filmen wird viel Wein getrunken und besprochen, aber auch gekocht und das passende Getränk empfohlen.

          3 Min.

          Manche suchen im Wein die Wahrheit, einige das Vergessen, wieder andere die Freiheit. Zu Letzteren gehört Marco Zanetti, und diese Botschaft trägt er gut sichtbar als Tätowierung am Arm: einen bunten verschlungenen Schriftzug auf blauen Trauben, „In vino libertas“. Der Sohn italienischer Vorfahren ist aufgewachsen in der Wetterau. „Zuerst wollte ich mit meinen Tattoos nur die Eltern provozieren“, sagt er. Heute, mit Mitte vierzig, gehören sie ganz selbstverständlich zu seinem Image als selbst ernannter Wein-Punk. „Ich habe einfach aufgehört, mich zu verkleiden.“

          Zanetti ist tätowiert bis zu den Fingern, ein ungewöhnlicher Anblick für einen Sommelier in der Spitzengastronomie. Als solcher hat er 15 Jahre lang gearbeitet, mit Köchen wie Volker Drkosch, in Amerika mit Thomas Keller. In Italien entdeckte er, als Freelancer auf einem Weingut, wie sich der Geschmack von Wein und Freiheit ergänzten, er blieb acht Jahre. Dann traf er bei gemeinsamen Bekannten Karl Gladeck. Der war Veranstalter von Reisen für Profisportler und ebenfalls Weinliebhaber.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Fränzi Kühne, 1983 in Berlin-Pankow geboren, wurde 2017 als damals jüngste Aufsichtsrätin Deutschlands in ein börsennotiertes Unternehmen gewählt.

          Freenet-Aufsichtsrätin : Sind Sie jungen Männern ein Vorbild?

          Fränzi Kühne, Aufsichtsrätin bei Freenet, hat in ihrem Buch viele der Fragen, die ihr in Interviews gerne gestellt werden, anderen Aufsichtsräten gestellt: Männern. Die allerdings fanden diese Fragen oft völlig absurd. Ein Gespräch.