https://www.faz.net/-gzg-a99gh

Die Kommunalwahl & Ich : Es geht auch ohne Auto

  • Aktualisiert am

Freut sich auf den Tag der Wahl: Martin Matthiesen Bild: Sieber, Laila

Martin Matthiesen will mit gutem Beispiel vorangehen. Obwohl der Frankfurter einen Führerschein hat, hat er noch nie ein Auto besessen. Er ist sich sicher, dass eine autofreie Stadt Frankfurt noch lebenswerter machen würde.

          1 Min.

          Am 14. März sind die Kommunalwahlen in Hessen. Bis dahin bekommen Wähler in der Serie „Die Kommunalwahl & ich“ die Chance, ihre Sicht auf die Wahlen zu schildern.

          Ich wünsche mir, dass in Frankfurt in Zukunft weniger Autos fahren. Ich selbst habe zwar einen Führerschein, aber noch nie ein Auto besessen. Ich habe auch nie eines gebraucht. Ich fahre mit der U-Bahn, der Tram oder eben mit dem Fahrrad durch die Stadt. Ich weiß, ich habe da leicht reden: Ich habe keine Kinder, die ich ständig durch die Gegend fahren muss. Trotzdem bin ich mir sicher, dass wir in Frankfurt trotz wachsender Bevölkerung weniger Verkehr und mehr Grünflächen brauchen. Nicht nur der Umwelt zuliebe. Ich bin mir sicher: Dies ist einer der zentralen Punkte, die Frankfurt lebenswert bleiben lassen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Australien taucht ab – aber nicht mehr mit U-Booten aus Frankreich.

          Sicherheitspakt im Pazifik : Ein Deal entzweit den Westen

          Australien, die USA und Großbritannien haben einen Sicherheitspakt geschlossen, der Canberra Zugang zu Atom-U-Booten ermöglicht. Frankreich fühlt sich durch die Vereinbarung betrogen und reagiert enttäuscht.

          Fahrbericht Skoda Enyaq : Fast schon fit für 2037

          Alltagstauglicher als der Skoda Enyaq war noch kein Elektroauto, das bei uns zu Gast war. Viel Platz, hohe Reichweite und ein relativ moderater Preis.