https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt/demente-menschen-im-heim-das-recht-auf-den-sturz-18149543.html

Demente Menschen im Heim : Das Recht auf den Sturz

Mit Geländer, ohne Fixierung: Ein Bewohner des Matthöfer-Hauses geht durch den Flur der Dementenstation. Der Wohnbereich ist nicht von der Außenwelt abgeschlossen. Bild: Maximilian von Lachner

Sie lassen den Herd an, fallen die Treppe herunter, vergessen zu trinken – demente Menschen können oft nicht mehr selbst für sich sorgen. Aber wohin dann? Und wann?

          5 Min.

          Für Christiane Rink ist der Fall klar. „Wenn du denkst, dass deine Tochter vor der Tür steht und erfriert, dann wachsen dir auch mit 85 noch Flügel.“ Rink, Altenpflegerin im Traute und Hans Matthöfer-Haus in Oberursel, kann sich gut vorstellen, was in den Menschen vorgeht, mit denen sie jeden Tag arbeitet. Und, viel wichtiger: Sie akzeptiert, dass das für die Betroffenen die Wahrheit ist. Es wundert sie darum nicht, wenn ein Bewohner über Zäune klettert, in den Wald läuft oder sonst wohin. Rink pflegt demente Menschen.

          Theresa Weiß
          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          „Sie müssen sich das so vorstellen: Man steht plötzlich in Hongkong auf einer Kreuzung und versteht gar nichts mehr. Da bringt es nichts, wenn jemand sagt: Aber das ist ja alles ganz anders. Die Situation ist so, wie man sie wahrnimmt.“

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Die Aussichten auf Wirtschaftswachstum sehen für Deutschland im nächsten Jahr nicht gut aus.

          Konjunktur : Deutschland ist das Schlusslicht

          Kaum ein anderes Land im Euroraum hat derart schlechte Aussichten auf Wachstum. Vor allem ein Nachbarland eilt weit voraus.