https://www.faz.net/-gzg-ac25g

Blaulicht in Rhein-Main : Weißes Pulver in Höchst ungefährlich – Tödlicher Unfall bei Liederbach

  • Aktualisiert am

Weißes Pulver statt weißem Rauch: Der Austritt im Industriepark Höchst soll ungefährlich sein. Bild: Lucas Bäuml

In der Nacht trat im nahegelegenen Industriepark weißes Pulver aus. Gefahr besteht nach Angaben der Feuerwehr nicht. Bahn-Pendler nach Frankfurt müssen am Vormittag Verzögerungen in Kauf nehmen. Ein Taxifahrer kommt bei einem Unfall ums Leben.

          4 Min.

          Frankfurt. Im Industriepark Höchst in Frankfurt ist in der Nacht zum Mittwoch weißes Pulver ausgetreten. Es handelt sich dabei um ungiftiges Polyethylen-Pulver, das für die Herstellung von Kunststoffteilen verwendet wird, wie die Feuerwehr am Mittwochmorgen mitteilte. Der Wind habe das Pulver teils über die Werksgrenze hinaus in das angrenzende Stadtgebiet verteilt.

          Gefahr für die Bevölkerung bestehe nicht. Wie viel Pulver austrat, war zunächst nicht bekannt. Der Austritt konnte nach Angaben der Feuerwehr gestoppt werden. Der Industriepark teilte mit, dass Obst und Gemüse aus dem betroffenen Gebiet vor dem Verzehr gewaschen werden sollten.

          Frankfurt. Im Raum Frankfurt ist es wegen eines Feuerwehreinsatzes in Mainz-Bischofsheim am Mittwochmorgen zu Verzögerungen im Fern- und Nahverkehr der Bahn gekommen. Drei ICE-Strecken – Hamburg-Frankfurt, Wiesbaden-Dresden und Dortmund- Frankfurt – waren von Verspätungen betroffen, wie eine Sprecherin der Deutschen Bahn mitteilte. Im Nahverkehr gab es auf den Linien S8 und S9 Verspätungen, Umleitungen und Teilausfälle. Die Streckensperrung sei gegen 8.40 Uhr aufgehoben worden. Aus einem mit Gefahrgut beladenenen Zugwaggon war Argongas ausgetreten. Nach Angaben der Feuerwehr entwich am Mittwochmorgen eine geringe Menge Gas ins Freie. Verletzt wurde niemand. Argon kann beim Einatmen hoher Konzentrationen zu Übelkeit bis hin zum Ersticken führen. Es habe aber zu keiner Zeit eine Gefahr für Menschen bestanden, teilte die Feuerwehr mit. Ersten Erkenntnissen zufolge trat das Gas aus einem Sicherheitsventil aus, das bei Schwankungen reagiert. Der Lokführer habe den Zwischenfall bemerkt und im Güterbahnhof Bischofsheim (Kreis Groß-Gerau) angehalten. Der betreffende Kesselwagen kam aus den Niederlanden. Nach einer mehrstündigen Überprüfung sei der Zug mit dem Gaswaggon Richtung Italien weitergefahren.

          Liederbach. Ein Autofahrer ist im Main-Taunus-Kreis mit seinem Auto von der regennassen Straße abgekommen und beim Zusammenprall mit einem Baum tödlich verletzt worden. Der 32-jährige Mainzer sei am Mittwoch durch die Leitplanke geschleudert und gegen den Baum geprallt, teilte die Polizei in Wiesbaden mit. Die Feuerwehr befreite ihn demnach aus dem Fahrzeug. Warum er von der Straße abkam, blieb zunächst unklar. Der aus Mainz stammende Mann wurde nach dem Unfall auf der Bundesstraße 8 bei Liederbach in eine Klinik gebracht, dort starb er kurze Zeit später. Die Straße wurde in Richtung Frankfurt für über drei Stunden gesperrt.

          Trendelburg. Beim Brand einer Scheune in Nordhessen ist ein Schaden von rund 100.000 Euro entstanden. Die Flammen vernichteten das als Hobbywerkstatt genutzte Fachwerkgebäude sowie dort abgestellte Fahrzeuge und Material, wie die Polizei mitteilte. Das Feuer brach in der Nacht zum Mittwoch in Trendelburg (Kreis Kassel) aus. Eine Zeitungsausträgerin habe die Flammen bemerkt und die Rettungskräfte alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte die Scheune bereits lichterloh. Die Ursache stand zunächst nicht fest. Die Polizei schloss Brandstiftung nicht aus. Während der Löscharbeiten blieb die Bundesstraße 83 zeitweise gesperrt.

          Weitere Themen

          Neuer Besitzer für Citypassage Wiesbaden

          Immobiliendeal : Neuer Besitzer für Citypassage Wiesbaden

          Der Zuschlag geht an den Projektentwickler Art-Invest-Real-Estate-Management. Der neue Eigentümer und dessen Pläne sollen Anfang der Woche vorgestellt werden, hieß es am Sonntag überraschend aus Wiesbaden.

          Ein Bischof schämt sich

          Heute in Rhein-Main : Ein Bischof schämt sich

          Das neue Gutachten zu sexuellem Missbrauch erschüttert auch die hessischen Katholiken. CDU und SPD stehen vor schwierigen Personalentscheidungen. Die Hauptwache blickt auf die Themen des Tages.

          Topmeldungen

          Machtdemonstration: Ein Konvoi russischer gepanzerter Fahrzeuge fährt auf einer Autobahn auf der Krim. .

          Russischer Aufmarsch : Die Ukraine ist von drei Seiten umstellt

          Westliche Dienste sehen mit Unruhe, wie Moskau immer mehr Truppen an die Grenze zur Ukraine verlegt – auch über Belarus und das Schwarze Meer. Mit ihren Waffen sind die Russen schon jetzt überlegen.