https://www.faz.net/-gzg-8509n

Vorfall bei Queen-Besuch : 20 Polizisten gegen zwei Eintracht-Fans

  • -Aktualisiert am

Königliche Sicherheitsauflagen: Am Donnerstag kontrollierten Polizisten zahlreiche Rucksäcke und Taschen in Frankfurt. Bild: Frank Röth

Die Polizei hat die Vorwürfe zurückgewiesen, beim Besuch der britischen Königin in Frankfurt zwei Männer brutal behandelt zu haben. Das kritisierte Youtube-Video zeige nicht die ganze Wahrheit.

          1 Min.

          Die Polizei hat sich dazu erklärt, warum rund 20 Polizisten am Tag des Queenbesuchs zwei junge Männer zu Boden gerungen und überwältigt hatten. Im Internet war ein Video eines Anwohners aufgetaucht, das zeigt, wie die beiden 18 und 21 Jahre alten Männer festgenommen werden. Daraufhin gab es heftige Kritik an dem auf den ersten Blick unangemessenen Vorgehen der Polizisten.

          Jonas Jansen
          Wirtschaftskorrespondent in Düsseldorf.

          Nach Angaben der Polizei zeigt aber das Video nur einen Teil der Kontrolle: Die Beamten seien „übel beleidigt“ worden, einer habe einen Polizisten ins Gesicht geschlagen. Zuvor hätten die Männer versucht, über eine Absperrung zu klettern, die anlässlich des Besuchs der Königin aufgebaut worden war. Einer der beiden polizeilich bekannten Männer habe zudem eine kleine Menge Marihuana bei sich gehabt.

          Die Männer wurden wegen Beleidigung, Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte angezeigt. Nach Polizeiangaben laufen aber auch disziplinarrechtliche Ermittlungen wegen des Vorgehens der Beamten.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Covid-Kontrolle in der nordostchinesischen Stadt Harbin.

          Ausländer verlassen China : Pekings strenge Covid-Politik stößt auf Zorn

          Pekings Null-Covid-Politik hat aus dem Land ein Gefängnis gemacht. Die in China lebenden Ausländer fliehen daher vor lauter Unmut in Scharen. Einheimische schaffen es jedoch nur mit großer Mühe, das Land derzeit zu verlassen.
          EVP-Fraktionschef Manfred Weber (Archivbild)

          Russland-Ukraine-Konflikt : Welchen Preis soll Putin zahlen?

          Mehrere EU-Politiker haben sich dafür ausgesprochen, Russland die Konsequenzen aufzuzeigen, sollte das Land in die Ukraine einmarschieren. EVP-Fraktionschef Manfred Weber sähe die Gaspipeline Nord Stream 2 in diesem Fall am Ende.

          Fangverbot in der Ostsee : Der junge Fischer und die großen Sorgen

          In der westlichen Ostsee dürfen Fischer bald fast keine Dorsche und Heringe mehr fangen. Nicht wenige sagen: Die dortigen Betriebe stehen vor dem Aus. Peter Dietze will sich seinem Schicksal nicht ergeben – er schippert Touristen und bietet Seebestattungen an.
          Dauert alles ziemlich lange: Bau einer Windkraftanlage in Altenbecken am 02.08.2013.

          Windkraftpläne der Ampel : Der Turbo für Großprojekte

          Die Ampel will den Bau von Windparks beschleunigen. Sie setzt vor allem auf eine Professionalisierung des Rechtsverfahrens. Dass dafür der Artenschutz zurückstehen muss, bereitet den Naturschutzverbänden aber kaum Sorgen.