https://www.faz.net/-gzg-9mo0v

Auf dem Fahrrad zur Uni : Luftpumpe für alle und Reparieren im Kollektiv

  • -Aktualisiert am

Wer während der Vorlesungszeit auf dem Westend-Campus der Goethe-Uni einen guten Platz für sein Rad finden will, sollte besser früh aufstehen. Bild: Bäuml, Lucas

Die Frankfurter Hochschulen wollen mehr für Fahrradfahrer tun. Sie bieten Duschmöglichkeiten und frei zugängliche Service-Stationen. Doch an vielen Stellen mangelt es noch.

          4 Min.

          Ein sonniger Frühlingstag im Sommersemester. Fahrräder lehnen an Bäumen und sind an Laternenpfosten gekettet. Auf dem Westend-Campus der Goethe-Universität sind die Stellplätze vor den Hauptgebäuden mittags längst besetzt. Auch an der Frankfurt University of Applied Sciences darf man um diese Zeit nicht auf einen Fahrradständer in kurzer Distanz zum Hörsaal angewiesen sein. Einzig an der Frankfurt School of Management and Finance findet man noch ohne Schwierigkeiten einen Parkplatz für sein Gefährt. Obwohl die Frankfurter Hochschulen sich allesamt zum Ziel gesetzt haben, Fahrradverkehr zu fördern, gibt es noch einiges zu tun, um mehr Studenten und Mitarbeiter aufs Rad zu locken – nicht nur, was die Stellplätze anbelangt.

          So zum Beispiel an der Goethe-Uni: 1514 Fahrradbügel sind auf dem Campus im Westend verteilt. Nur 52 von ihnen sind überdacht – derzeit studieren und arbeiten etwa 30.000 Menschen auf dem Campus. „Das ist natürlich ein großes Manko. Besonders, dass der Schutz vor Witterung nicht gegeben ist, ist ein Problem“, sagt Christoph Denecke, Mobilitätsbeauftragter der Goethe-Universität. Vor allem aber sei die Verteilung der Stellplätze nicht optimal. Derzeit gebe es besonders vor dem IG-Farben-Haus, aber auch vor der Casino-Mensa und dem Hörsaalzentrum kaum Abstellmöglichkeiten.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Kurdisches Fahnenmeer: Demonstranten am Samstag in Köln

          Türken-Kurden-Konflikt : Kurz vor der Explosion

          Der Krieg in Nordsyrien führt auch in Deutschland zu handfesten Auseinandersetzungen zwischen türkischen und kurdischen Migranten. Das könnte erst der Anfang sein.