https://www.faz.net/-gzg-a5h5m

Frankfurt : Artenschutz im Zoo

Mit dem Bau des „Frankfurt Conservation Center“ soll in Zukunft mehr Artenschutz im Frankfurter Zoo betrieben werden (Archivbild). Bild: Wolfgang Eilmes

Es ist beschlossen: Das „Frankfurt Conservation Center“ wird am Osteingang des Frankfurter Zoos gebaut. Fachleute aus Praxis und Wissenschaft sollen dort interdisziplinär für Natur- und Klimaschutz zusammenarbeiten. Die Frankfurter Kulturdezernentin Ina Hartwig plant weitere Modernisierungsmaßnahmen.

          1 Min.

          Der Magistrat hat die Verwirklichung eines „Frankfurt Conservation Centers“ (FCC) im Zoo beschlossen. Das Zentrum für internationalen Natur- und Artenschutz soll nun in die Umsetzungsphase gehen. Am Osteingang des Zoos soll in Kooperation mit der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt (ZGF) ein neues mehrstöckiges Gebäude entstehen, das die dortigen älteren Gebäude ersetzen soll.

          Eva-Maria Magel

          Kulturredakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          Das FCC will die ZGF mit lokalen Partnern wie der Senckenberg Gesellschaft, der Goethe-Universität und ortsansässigen Förderbanken und international vernetzt betreiben. Fachleute aus Praxis und Wissenschaft sollen dort interdisziplinär für Natur- und Klimaschutz zusammenarbeiten. Damit, so Christof Schenck, Geschäftsführer der ZGF, könnten gemeinsam Strategien gegen die Krisen von Biodiversität, Klima und auch zur Vorbeugung von Pandemien entwickelt werden.

          Weitere Modernisierungen geplant

          Für das FCC-Gebäude wird mit Kosten von 20 bis 22 Millionen Euro gerechnet, wovon knapp die Hälfte von der Zoologischen Gesellschaft und ihren Partnern eingebracht werden soll. Die Stadtverordneten müssen über die Vorlage des Magistrats entscheiden. Eingebracht hat sie Kulturdezernentin Ina Hartwig (SPD), die das FCC als Teil ihres „Drei-Säulen-Konzepts“ für das Zoogelände sieht. Dazu zählen auch ein Kinder- und Jugendtheater im Zoogesellschaftshaus und eine Modernisierung des gesamten Zoos in den nächsten 15 Jahren.

          Das FCC sei ein Baustein für die Zukunft des Zoos und ein neuer Leuchtturm für den Wissenschaftsstandort Frankfurt, so Hartwig. Wird die Vorlage beschlossen, folgen die nächsten Planungsschritte zwischen der Stadt und den Projektpartnern.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Alexej Nawalnyj am 12. Januar während einer Anhörung vor dem Bezirksgericht Babuskinsky in Moskau

          Alexej Nawalnyj : Doch kein „gewaltloser politischer Gefangener“?

          Amnesty International hat Alexej Nawalnyj den Status des „gewaltlosen politischen Gefangenen“ aberkannt. Anlass sind kontroverse Erklärungen in alten Videos und Social-Media-Posts – die ausgerechnet jetzt wieder aufgetaucht sind.
          Bald beim ZDF: Mai Thi Nguen-Kim.

          F.A.Z. exklusiv : Warum Mai Thi Nguyen-Kim zum ZDF kommt

          Der Programmdirektor Norbert Himmler kündigt im Interview eine kleine Bildungs- und Wissenschaftsoffensive an. Dabei setzt er auf die Expertise einer Wissensvermittlerin, die sich zuerst im Netz einen Namen gemacht hat.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.