https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt/am-mainkai-rollt-der-verkehr-wieder-16933272.html

Verkehrsversuch beendet : Proteste begleiten Mainkai-Öffnung für Autos

Auto-Mobil: Sie wollen auf dem Mainkai auch ohne Kraftfahrzeuge vorankommen – und demonstrierten dafür am Dienstag nach dem Aus der Sperrung Bild: Frank Röth

Der Verkehrsversuch ist vorbei, fortan dürfen wieder Autos über die nördliche Mainuferstraße in Frankfurt rollen. Aktivisten von Fridays For Future protestieren dagegen. Und verfolgen ein Ziel.

          1 Min.

          Am Dienstag Mittag haben noch einmal die Klimaaktivisten von Fridays for Future gegen die Wiedereröffnung des Mainkais in Frankfurt für den Autoverkehr demonstriert. 200 Teilnehmer forderten eine „autofreie Innenstadt“ sowie „die Verkehrswende jetzt“. Dann räumte die Verkehrspolizei die letzten Barrieren und „Gesperrt“-Schilder zur Seite und ließ den Autoverkehr auf dem knapp einen Kilometer langen Straßenabschnitt am nördlichen Mainufer zwischen Untermainbrücke und Alter Brücke wieder zu.

          Mechthild Harting
          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          Indem die Straße nicht mehr für Lastwagen, Autos und Motorräder gesperrt ist, endet der auf ein Jahr befristete „Verkehrsversuch“. Auf diesen hatte sich die Stadtregierung auf Drängen der SPD in der Koalitionsvereinbarung 2016 verständigt.

          Früher 20.000 Fahrzeuge täglich

          Ziel war es auszuprobieren, welche Folgen die von Bürgern immer wieder angemahnte fußläufige und direkte Verbindung zwischen der Innenstadt und dem Main für den Autoverkehr haben würde. Vor der Sperrung nutzten 20.000 Fahrzeuge täglich die Strecke, die auch eine wichtige Ost-West-Verbindung durch die Stadt ist.

          Wohin sich der Verkehr verlagert hat, wollen die Sachsenhäuser deutlich zu spüren bekommen haben. Die geplante Zählung war wegen der Corona-Krise nicht möglich. Dem Ansinnen, wegen der Pandemie den Verkehrsversuch zu verlängern, fehlt die politische Mehrheit im Römer. Die Zukunft des Mainkais wird nun Wahlkampfthema.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Russische Rekruten steigen in Krasnodar in einen Bus.

          Russische Rekruten : Mit eigenem Schlafsack in den Krieg

          Während Präsident Putin an diesem Freitag Russlands neueste Anschlüsse feiert, trübt vor allem der Unmut über die Mobilmachung die Stimmung.
          Nun sind es vier: Gas tritt am Mittwoch aus einem der Pipelinelecks in der Ostsee aus.

          Gaslecks in der Ostsee : NATO will Infrastruktur verteidigen

          Das Bündnis droht mit Konsequenzen, während Schweden ein viertes Leck in den Pipelines meldet. Moskau leitet derweil Ermittlungen wegen „internationalen Terrorismus“ ein.
          Habeck, Scholz und Lindner informieren über die Preisbegrenzung für Gas.

          Gaspreisbremse statt Gasumlage : Diese Koalition hält uns in Atem

          Um wieder in die Offensive zu kommen, muss die Regierung abermals eine Kehrtwende hinlegen. Und sie fährt schweres Geschütz auf. Sie sieht Deutschland im „Energiekrieg“.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.