https://www.faz.net/-gzg-9kbbe

Für Wohnungen und Park : A 661 bekommt in Frankfurt einen Deckel

Jahrhundertvorhaben: Die A661 soll zwischen Bornheim und Seckbach überbaut werden Bild: Etienne Lehnen

Es ist ein Jahrhundertprojekt: Die Koalition im Frankfurter Rathaus hat die Einhausung der A 661 beschlossen. Wer sie finanziert, ist noch nicht klar.

          2 Min.

          Um Platz für Wohnungen und einen Park zu schaffen, soll die Autobahn 661 im Frankfurter Stadtgebiet überbaut werden. Auf einem rund einen Kilometer langen Teilstück zwischen den Stadtteilen Nordend, Bornheim und Seckbach wird die Trasse künftig in einem Tunnel geführt. Darauf hat sich die Römer-Koalition verständigt.

          Rainer Schulze

          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Die Fraktionen beschlossen mit einem gemeinsamen Koalitionsantrag, den Magistrat mit den vertieften Planungen für die Variante „L2“ zu beauftragen, die eine Einhausung zwischen der Friedberger Landstraße im Norden und der Seckbacher Landstraße im Süden vorsieht und laut dem Planungsdezernat die größten städtebaulichen Potentiale hat. Auf diese Weise soll der Bau von zusätzlichen Wohnungen ermöglicht werden. Auf dem Deckel der Autobahn wird ein Park angelegt, so dass ein durchgehender Grünzug vom Günthersburgpark bis zum Huthpark entsteht.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+