https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt-verbietet-demonstration-gegen-mohammed-karikaturen-17036682.html

„Charlie Hebdo“ : Frankfurt verbietet Demonstration gegen Mohammed-Karikaturen

Gegen Frankreich: Weltweit wurde in vielen Städten wegen der Mohammed-Karikaturen demonstriert. Bild: AFP

Das Frankfurter Ordnungsamt hat eine Demo gegen Mohammed-Karikaturen und das französische Magazin „Charlie Hebdo“ verboten. Die Veranstalter wollen ihre Anmeldung nicht zurückziehen.

          1 Min.

          Nachdem sich am Dienstag Bürgermeister Uwe Becker (CDU) gegen die Genehmigung einer Demonstration gegen Mohammed-Karikaturen und das französische Satire-Magazin „Charlie Hebdo“ ausgesprochen hatte, stellt sich nun auch Ordnungsdezernent Markus Frank (CDU) gegen die Veranstaltung. Er habe das Ordnungsamt angewiesen, diese Kundgebung am Samstag zu verbieten.

          Inga Janović
          Redakteurin im Regionalteil der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und verantwortliche Redakteurin des Wirtschaftsmagazins Metropol.

          „Dass ausgerechnet jetzt eine solche Demonstration in unserer liberalen und weltoffenen Stadt stattfinden soll, finde ich unerträglich“, äußerte Frank mit Blick auf die jüngsten islamistischen Anschläge in Frankreich und Österreich. Versammlungsrecht und Meinungsfreiheit seien hohe Güter. „Aber die Verantwortung für den gesellschaftlichen Frieden und den gemeinsamen Wertekanon gebietet es, alles daranzusetzen, eine weitere Zuspitzung nicht zuzulassen.“ Das habe er auch versucht, dem Veranstalter der Demonstration zu erklären, dieser habe seine Anmeldung aber nicht zurückziehen wollen.

          Weitere Themen

          Jede Menge Geflügel

          Zoo Frankfurt : Jede Menge Geflügel

          Drei bedrohte Gänse- und Entenrassen sind im Frankfurter Zoo eingezogen. Siebzehn neue Wasservögel bereichern den Tierbestand und machen auf bedrohte Nutztierrassen aufmerksam.

          Topmeldungen

          „Dem Rauche gleich, der stets nach kältern Himmeln sucht.“ So sah sich einst Nietzsche. Aber Otto Normalverbraucher hat es halt gerne warm und gemütlich.

          Heizen mit Holz : Der Qualm der Krise

          Das Gas ist teuer, die Sorgen groß – und nun? Das Naturprodukt Holz aus der Region zu verfeuern, klingt umweltfreundlich und nachhaltig. Tatsächlich ist es aber weder das eine noch das andere.
          Rückblick ins Heute: Auch wenn „Nullpunkt“ in der Vergangenheit spielt, ist es noch heute aktuell.

          Buch zum Krieg in der Ukraine : Der Hipster-Held an der Front

          Der ukrainische Schriftsteller Artem Tschech ist jetzt Soldat. 2015 wurde er zum ersten Mal einberufen, 2022 noch einmal. Über den alten Krieg hat er ein geniales Buch geschrieben. Sein „Nullpunkt“ ist so literarisch wie aktuell.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.