https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt-mutmasslicher-is-sympathisant-auf-freiem-fuss-15653747.html

Terrormiliz : Oberlandesgericht setzt mutmaßlichen IS-Sympathisanten auf freien Fuß

  • Aktualisiert am

Der mutmaßliche IS-Sympathisant Malik F. ist wieder frei. Bild: Wonge Bergmann

Malik F. soll für die Terrormiliz Islamischer Staat geworben haben. Nach 16 Monaten in Untersuchungshaft hat ihn das Oberlandesgericht Frankfurt nun freigelassen.

          1 Min.

          Das Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt hat den als mutmaßlichen IS-Sympathisanten angeklagten ehemaligen Doktoranden Malik F. am Freitag auf freien Fuß gesetzt. Der seit einem Jahr und vier Monaten gegen den 37 Jahre alten Mann bestehende Haftbefehl sei außer Vollzug gesetzt worden, teilte eine OLG-Sprecherin mit. Grund für die Entscheidung des Staatsschutzsenates seien Aspekte der Verhältnismäßigkeit. Nach 16 Monaten in Untersuchungshaft sei die Fluchtgefahr in Anbetracht der zu erwartenden Strafe so weit gemindert, dass Maßnahmen wie das tägliche Melden bei der Polizei und eine Beschränkung des Aufenthaltsortes ausreichten, um den weiteren Fortgang des Verfahrens sicher zu stellen.

          Malik F. hat sich seit März auf der Anklagebank des Staatsschutzsenates zu verantworten. Ihm wird unter anderem vorgeworfen, Unterstützer für den „Islamischen Staat“ (IS) geworben zu haben. Früher war er eingeschriebener Student der Technischen Universität in Darmstadt, später dort Doktorand.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Kanzler Scholz, Arbeitgeber-Präsident Dulger und Gewerkschaftsbund-Chefin Fahimi

          Kanzler Scholz : „Wir stehen vor einer historischen Herausforderung“

          „Die aktuelle Krise wird nicht in wenigen Monaten vorübergehen“, fügte Scholz hinzu. Russlands Angriffskrieg auf die Ukraine habe alles geändert, die Lieferketten seien durch die Corona-Pandemie nach wie vor gestört und die generelle Unsicherheit wachse.
          Ein Thermogramm offenbart die energetischen Schwachstellen. Von weiß über rot, gelb und blau nach schwarz signalisiert warm bis kalt.

          Haus, Auto, Kühlschrank : Wie sich jetzt Energie sparen lässt

          Die Regierung ruft zum Energiesparen gegen Russland auf. Frieren für den Frieden muss das nicht bedeuten – aber es gibt viele Möglichkeiten, wie jeder einzelne weniger Gas und Öl verbrauchen kann.

          Eine Woche im Bundestag : Das Knirschen der Macht

          Er will der Gesellschaft etwas zurückgeben, aber wie erträgt man diese entfremdete Sprache? Eine Woche im Bundestag unterwegs mit dem SPD-Abgeordneten Martin Rosemann.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.