https://www.faz.net/-gzg-afzfp

Mutmaßlicher Raser : Mord-Anklage nach Unfall mit zwei Toten in Frankfurt

  • Aktualisiert am

Todesfahrt: Das Auto des nun Angeklagten im November 2020 im Frankfurter Ostend Bild: dpa

Ein 39 Jahre alter Deutscher wird sich unter anderem wegen Mordes in Frankfurt vor Gericht verantworten müssen. Er hatte im November einen Unfall mit zwei Toten und einem Schwerverletzten verursacht.

          1 Min.

          Nach einem Verkehrsunfall mit zwei Toten und einer Schwerverletzten hat die Staatsanwaltschaft Frankfurt Anklage gegen den mutmaßlichen Verursacher erhoben. Der 39 Jahre alte Deutsche werde des zweifachen Mordes, der gefährlichen Körperverletzung und des illegalen Autorennens beschuldigt, sagte Oberstaatsanwältin Nadja Niesen am Freitag in Frankfurt.

          Der Unfall hatte sich im November vergangenen Jahres im Frankfurter Ostend ereignet. Der 39 Jahre alte Fahrer war laut Staatsanwaltschaft mit einem 625 PS starken Auto unterwegs, das er an mehreren Ampeln jeweils stark beschleunigte. Nachdem er das Sicherungssystem des Fahrzeugs ausgeschaltet hatte, prallte der Wagen mit Tempo 82 gegen einen Fahrradfahrer.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Noch breit, aber schon sehr flach: der Rio Paraná am Flusstrand von Rosana

          Klimawandel in Brasilien : Rote Sandwüsten am Rio Paraná

          Eines Tages werde man den zweitgrößten Fluss Südamerikas zu Fuß überqueren können, prophezeite ihm ein Fischer. Der Bootsfahrer Queiroz wollte das nicht glauben. Bis jetzt.