https://www.faz.net/-gzg-83poj

Frankfurt : Mann in Diskothek lebensgefährlich verletzt

  • Aktualisiert am

Ort der Schlägerei: Nach Angaben von hr-online kam es im Club Gibson zur Rangelei. Bild: Jonas Wresch

Bei einer Schlägerei in einer Frankfurter Diskothek ist ein 41 Jahre alter Mann schwer verletzt worden. Seine Überlebenschancen seien sehr gering.

          1 Min.

          Ein 41 Jahre alter Mann ist in einer Frankfurter Diskothek lebensgefährlich verletzt worden. Bei einer Schlägerei mit einem unbekannten Mann am Sonntagmorgen habe er einen schweren Schlag auf den Kopf bekommen, sagte ein Polizeisprecher und bestätigte einen Bericht von hr-online.

          In der Diskothek feierte Bundesligist Eintracht Frankfurt seine Saison-Abschlussparty. Ein Zusammenhang zur Streiterei bestehe aber nicht, sagte der Polizeisprecher. Wie hr-online berichtet kämpfen die Ärzte derzeit um sein Leben, seine Chancen werden aber als sehr gering eingeschätzt.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          2:2 gegen Ungarn : Ein denkwürdiges deutsches Drama

          Es ist ein Abend des puren Nervenkitzels: Lange droht dem DFB-Team ein Debakel wie bei der WM. Der eingewechselte Leon Goretzka verhindert das EM-Vorrundenaus mit dem späten Ausgleich gegen Ungarn.
          Hoffnung auf Herdenimmunität: Menschen in der Fußgängerzone der Münchener Innenstadt

          Neue RKI-Zahlen : Immer mehr Delta-Infektionen

          Die Inzidenzen sinken weiter. Doch laut RKI hat sich der Anteil der Delta-Variante bei den Neuinfektionen seit vergangener Woche fast verdoppelt. Dennoch: Die Bundesländer bleiben gelassen.
          Der Berliner Erzbischof Heiner Koch am 29. Januar bei der Vorstellung des Missbrauchsgutachtens für das Erzbistum Berlin

          Missbrauch im Erzbistum Berlin : Ein Erzbischof ringt um Worte

          Die Beschäftigung mit dem Trauma sexualisierter Gewalt höre nie auf, berichtet ein Opfer. Sie müsse sich dafür rechtfertigen, für die Kirche zu arbeiten, berichtet eine Seelsorgerin. Eine Anhörung in Berlin erschüttert Erzbischof Koch.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.