https://www.faz.net/-gzg-86v34

Frankfurt : Mann beschädigt KZ-Gedenkbinden

  • Aktualisiert am

Beharrliches Gedenken: Unterstützer der Aktion “Mitten unter uns“, hier auf der Frankfurter Zeil. Bild: Cornelia Sick

Am Frankfurter Museumsufer hat ein Mann Baumbinden, mit denen KZ-Häftlingen gedacht werden sollte, zerschnitten. Der Mann ist der Polizei wegen ähnlicher „politisch rechts motivierter“ Taten bekannt.

          1 Min.

          Weil er am Frankfurter Museumsufer ein Kunstwerk zum Gedenken an NS-Opfer beschädigt haben soll, hat die Polizei einen 61 Jahre alten Mann vorläufig festgenommen. Zeugen hätten am Montag beobachtet, wie der Mann an Bäumen befestigte Stoffbinden mit einem Taschenmesser durchschnitt, teilte die Polizei am Dienstag mit. Dabei handelt es sich um ein Kunstprojekt zum Gedenken an die ehemaligen Häftlinge der KZ-Außenlager Adlerwerke.

          Der 61-Jährige wurde vernommen und daraufhin wieder auf freien Fuß gesetzt. Er habe zugegeben, schon einmal solche Stoffbinden durchgeschnitten zu haben. Wegen ähnlicher „politisch rechts motivierter“ Straftaten sei er der Polizei bereits bekannt, erklärte ein Sprecher. Nun wird wegen Sachbeschädigung ermittelt.

          Weitere Themen

          Rollentausch am 29. Februar

          Kurioses zum Schaltjahr : Rollentausch am 29. Februar

          Als Geburtstermin ist der 29. Februar recht unbeliebt. Ob die Kliniken am Schalttag entsprechend weniger zu tun haben werden? In diesem Jahr hat der zusätzliche Tag zumindest Folgen für alle Arbeitnehmer.

          Topmeldungen

          Deutschland am Boden: Infanteristen der amerikanischen Armee suchen im Frühjahr 1945 in den Ruinen von Zweibrücken nach Scharfschützen der Wehrmacht.

          Die letzten Kriegswochen : Immer noch sowjetische Gefangene

          Trotz aussichtsloser Lage der Wehrmacht ergeben sich ihr immer noch gegnerische Soldaten an der Ostfront. Ihre Motive hängen damit zusammen, was ihre Befehlshaber mit ihnen vorhaben. Die F.A.Z.-Chronik vom 29. Februar 1945.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.