https://www.faz.net/-gzg-9q5ci

Kriminalität : Mann bedroht Restaurantgäste mit Küchenmesser

  • Aktualisiert am

Spezial-Einsatzkommandos der Polizei kommen bei besonderen Gefährdungen zum Einsatz. (Symbolbild) Bild: Picture-Alliance

In Frankfurt-Niederrad hat ein mit einem Küchenmesser bewaffneter Mann Gäste eines Restaurants bedroht. Der Grund war zunächst unklar. Die Polizei hat ihn nach der Vernehmung wieder freigelassen.

          Mit einem langen Küchenmesser hat ein 54 Jahre alter Mann die Gäste eines Restaurants in Frankfurt-Niederrad bedroht. Der Mann hatte in der Nacht zum Freitag zudem angekündigt, am nächsten Tag mit einem Kalaschnikow-Maschinengewehr  zurückzukommen, wie die Polizei mitteilte.

          Nachdem er das Restaurant verlassen hatte, riefen die Gäste die Polizei, die den Täter daraufhin im näheren Umkreis suchte. Kurze Zeit später gingen wieder Anrufe bei der Polizei ein, dass sich der Mann in einer Bar aufhalte und ein großes Messer im Rucksack bei sich trage.

          SEK-Einheit nimmt den Mann fest

          Als die Beamten eintrafen, hatte der Gesuchte die Bar bereits verlassen. Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) konnte den Mann schließlich seiner Wohnung festnehmen. Dort fanden die Polizisten das Messer sowie eine Gaspistole und eine Softair-Waffe.

          Die Beamten beschlagnahmten die Waffen und ließen den Mann später wieder frei. Der Grund für die Drohungen war zunächst unklar.

          Weitere Themen

          Aufforderungen zur Reflexion

          Nachwuchsfotografen : Aufforderungen zur Reflexion

          Talentschau mit einem möglichen Einblick in die Zukunft: Die Deutsche Börse Photography Foundation präsentiert junge Fotografie aus aller Welt.

          Topmeldungen

          Spaniens amtierender Ministerpräsident Pedro Sanchez nach dem Treffen mit König Felipe

          Regierungsbildung gescheitert : Stillstand in Spanien

          Pedro Sánchez hat keine Mehrheit im Parlament. Zum zweiten Mal in diesem Jahr wird im November ein neues Parlament gewählt. Doch die politische Blockade könnte andauern.
          Demnächst möglicherweise seltener zu sehen: „Zu vermieten“-Schild an einem Haus in Berlin-Schöneberg.

          F.A.Z. exklusiv : Mietendeckel schadet den Mietern

          Der Mietendeckel in Berlin soll das Wohnen bezahlbar halten. Doch die Studie eines renommierten Forschungsinstituts zeigt jetzt: Tatsächlich könnte er genau das Gegenteil bewirken.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.