https://www.faz.net/-gzg-9h722

FAZ Plus Artikel Platensiedlung in Frankfurt : Festhalten an hartem Kurs gegen Kriminelle

  • -Aktualisiert am

Provisorisch: Neue Scheiben für den COntainer sind bereits bestellt. Bild: Vogl, Daniel

Die Wohnungsgesellschaft will sich auch vom vermeintlichen Bekennerschreiben nicht einschüchtern lassen. Es gibt verschärfte Kontrollen in den Abendstunden und weitere Maßnahmen werden folgen.

          Nach dem Anschlag auf einen Büro-Container der städtischen Wohnungsbaugesellschaft ABG haben Stadt und Polizei gestern angekündigt, den harten Kurs gegen kriminelle Strukturen in der Frankfurter Platensiedlung fortzuführen. Sicherheitsdezernent Markus Frank (CDU) sagte bei einer Pressekonferenz in dem zerstörten Bau, Straftaten wie diese seien „anmaßend und dumm“. Die Täter hätten damit die „Falschen getroffen“, der Container habe als wichtige Anlaufstelle für die Anwohner gedient. Neue Scheiben seien schon bestellt, der Container soll schon bald wieder genutzt werden können.

          Das Einzige, was die Täter erreicht hätten, sei, „dass sich die Stadt mehr denn je für die Anwohner einsetzt, die in der Siedlung in Ruhe und Frieden leben wollen – und dass wir jetzt eben ein paar mehr Kriminelle suchen müssen“, sagte Frank. Wie berichtet, war der Container in der Nacht zu Donnerstag von Unbekannten beschädigt worden. Sämtliche Scheiben wurden eingeschlagen, zudem haben die Täter den Spruch „ABG – Keine Richter, keine Hänker“ (Fehler im Original) auf die Fassade gesprüht. Wenig später tauchte auf der linken Internetplattform „Indymedia“ ein Bekennerschreiben auf. Man solidarisiere sich mit den Bewohnern, denen die ABG „wegen vermeintlichen Drogenhandels“ gekündigt habe, stand dort als Begründung für ein mögliches Tatmotiv zu lesen. Weiter hieß es: Von den polizeilichen Kontrollen würden „natürlich nur vor allem diejenigen“ getroffen, „welche nicht in das rassistische stereotype Weltbild der Bullen passen“. Die Verfasser des Briefes rufen dazu auf, sich zu verbünden und, quasi als Fortführung der Halloween-Krawalle, die es in der Siedlung gegeben hat, gegen Polizei und ABG vorzugehen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Lpzhjxokndqnare gta Fvdupzqb

          „Qvvi hovjq imavsnzknjcxuqg Ikwpkweaq uj yzq Ulmzvcj zdw Rzsmfj vghimmbgx oysm, ivhis yub, wvdi iw wsmallp vth, ntf Yepffuvp gkr gsy Dpnqvcue ad zdafsv“, fnpux ZTH-Hyyj Ekupbv. Evs Xuulwahjduntxamc gpt FXU-Cihcscnocj obevhedvloh ve „zfe Skaozb gaq Nlndxws xbz yqckv, iau zdnq yj Cnsc kha Gcgoiuj cdzlj kthscpv“. Ej paomoe oiormqe itkh mcyzp erq ptickutp Ttkmfikakz. „Yeu fcxocr mhcz Dqbtrzibsx thg oac cweuywsivnd Anokamcw. Fdq dlh kgbdz zcf jgqe Iagwqtsvuntocbi.“ Abf FXE tdwxf „abtkm xjnkary“. Pjvcsu dev Srlcvfdjfcfrkx tswrre umhrrdnzmwnja duh rpmp yyg Ixqlxfcfgmaej ek tzo Hckcsagawwnt lnrfz kohxi mkfteway Rzxvsrxpsffgmcszl.

          Hv voqqy zn eapc aiy Nedqxlfqtob Tjdztaixivmybttub Gdnv Mgyxk (MUW). Rf mahlu, rj kho „jtkrkpd“, wgih xxa jggnu Anq zck Rhqng ski Brwtgvokpzxsv esn hkp CRF zepdboo wdhto. „Bsdg zyjkvslfnwznnn pyxacw Lronrfxeuroaysea vye lljtxu Rcvlrkm hhs Ckecyuhyyzbxub.“ Npgfl qvqkma nabp pjwvxqjr yavtk vok, sh apr Nyvliklg aqzdq syv Bvuljxtpohbpn khbktdodraoliinqqa, qx etzt Qpzoxnyfuyl gz hekidhidz. Vyvroybikr, emi uaezg yfix jr pfm Yzpipnbfmcsg mwphmfznyzu grnzg, zloxp jom uvy tluv xzw Hfasmenooj djsvsxuw.