https://www.faz.net/-gzg-9pnex

Ausbruch : Häftling in Frankfurt auf der Flucht

Ausbruch: In Frankfurt ist ein Gefängnisinsasse geflohen. Bild: dpa

In Frankfurt ist einem Häftling bei einem Aufenthalt im Freien die Flucht gelungen. Die Polizei fahndet nach dem Entflohenen.

          1 Min.

          Aus dem Gefängnis in Preungesheim ist gestern ein Häftling geflohen. Der Mann hatte nach derzeitigen Erkenntnissen gegen 13 Uhr einen Aufenthalt im Freien genutzt, um einen 5,50Meter hohen Zaun zu überwinden, der mit zwei Rollen Nato-Draht gesichert war.

          Katharina Iskandar

          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          Die Polizei warnte Autofahrer davor, Anhalter mitzunehmen. Bei der Fahndung wurde auch ein Hubschrauber eingesetzt, der gestern über Preungesheim kreiste. Es handelt sich bei dem Häftling um einen Mann von kräftiger Statur, der ein rotes Hemd und eine graue Hose trägt. Er hat sich bei der Flucht eine blutende Wunde am Kopf zugezogen.

          Dem Vernehmen nach handelt es sich bei dem Gesuchten um einen 39Jahre alten Marokkaner. Er ist 1,68 Meter groß und hat einen dunklen Teint. Nach Angaben des hessischen Justizministeriums hatte der Häftling in der Haftanstalt Frankfurt-PreungesheimIV eingesessen – einem Gefängnis mit der Sicherheitsstufe2. Die Anstalt, so ein Sprecher, verfüge nicht über einen Hochsicherheitstrakt. Dorthin kämen vor allem Gefangene, die ihre Strafe in Kürze verbüßt hätten.

          Wie der Sprecher mitteilte, handelt es sich bei dem Mann nicht um einen Gewalttäter. Weshalb er verurteilt wurde, sagte der Sprecher nicht. Sofern es sich nicht um ein Gewaltdelikt handelt, kommen in der Regel nur noch Diebstahl oder Rauschgifthandel infrage. Der Sprecher sagte weiter, wie es zu dem Ausbruch kommen konnte, werde nun geprüft.

          Weitere Themen

          Sprayende Senioren

          FAZ Plus Artikel: Graffitis für Rentner : Sprayende Senioren

          Graffiti sind Schmierereien, meinten viele Bewohner eines Frankfurter Seniorenstifts. Bis sie eines Tages Besuch von jungen Künstlern bekamen. Mittlerweile hat man so manches Bild gemeinsam gesprüht.

          Das große Raunen

          Sisters of Mercy in Wiesbaden : Das große Raunen

          Bei ihrem Auftritt im Wiesbadener Schlachthof spielen The Sisters of Mercy zum ersten Mal sei fast dreißig Jahren neue Songs. Doch das kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Band völlig außer Form ist.

          Topmeldungen

          Suzanna Randall: Eine von zwei Kandidatinnen für den Flug zur Internationalen Raumstation ISS

          Nach erstem Frauenduo auf ISS : Wie männlich ist der Weltraum?

          Die Nasa fremdelte lange mit der weiblichen Biologie. So vermuteten Ingenieure, weiblicher Urin sei schleimbasiert und könne im All Leitungen verstopfen. Raumanzüge in der richtigen Größe sind heute noch ein Problem.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.