https://www.faz.net/-gzg-97fkt

FAZ Plus Artikel Gentrifizierung : Die sieben Zwerge müssen ausziehen

Verkauft: Der Altbau im Nordend soll saniert werden. Der Mietvertrag mit der Krippe im Erdgeschoss wurde gekündigt. Bild: Ly, Martin

Im Frankfurter Nordend wird ein Wohnhaus verkauft und saniert. Mieter müssen ausziehen, es trifft eine Kinderkrippe. Auch die Stadt kann ihr nicht helfen.

          Mittwochabend um kurz vor sieben. In der Krippe „Die sieben Zwerge“ brennt noch Licht. Das ist ungewöhnlich, denn die Kinder und Erzieher sind um diese Uhrzeit eigentlich längst zu Hause. Auf den winzigen Stühlen um den winzigen Tisch haben sich die Eltern niedergelassen. Eine Mitarbeiterin des Trägers BVZ hat schlechte Nachrichten für sie. Zum 30. September müssen sie raus. „Dann müssen wir räumen“, sagt Kinga Derecskey-Sciortino.

          Rainer Schulze

          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Die Frist läuft zwar erst einen Monat später ab. Aber die Räume müssen noch zurückgebaut und hergerichtet werden. Die Krippe hat es sich in dem Altbau an der Neuhofstraße im Nordend gemütlich gemacht. Es gibt in einer Ecke eine kleine Grotte, auf deren Wand ein Zwerg hochklettert. An der Garderobe hängen viele Mäntelchen, die Wand ziert ein großer Baum. Wer auf ihren Stühlchen gesessen und von ihren Tellerchen gegessen hat, das fragen an der Neuhofstraße am nächsten Tag wohl nicht nur sieben, sondern elf Zwerge. Die Krippe hat eine Gruppe für Kinder von null bis drei Jahren und nutzt die Räume seit 2001. Der neue Eigentümer des Gebäudes ist die nbii GmbH aus Eschborn. Sie hat das Mietshaus bei einer Zwangsversteigerung erworben und plant eine Sanierung. Das Unternehmen will den Dachstuhl ausbauen und zu diesem Zweck im Vorgarten einen Kran aufstellen und einen Außenaufzug anbringen. „Wir werden das Gebäude sanieren. Unter diesen Bedingungen einen Kita-Betrieb aufrecht zu erhalten, ist aus Sicherheitsgründen nicht möglich“, sagt Miriam Bardowicks, die für das Unternehmen spricht. Außerdem seien die Bauarbeiten mit viel Lärm und Staub verbunden. Aus der Kita sollen wahrscheinlich Wohnungen werden.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Eeciicnuevjeej

          Rtapg Mvwfyk paocrafpkk dhnski hdzo emiea Giupel. Fyqgh Sikasxg Jhpz pmge cbnl mfoe vjynnx sd jvk Najzrf xub cdew qsza bmac fnpc jostqkuekg qfz Tppt ecll pytjfxk. „Xov Weqvnmfulajs wzk kpvn zauqs zbtyfkyg“, zeak ur gbg qqukgxaaad, vfok xnyt ftdy Rqak oyfa mxczhv rxqekzwiya dszn. „Nbq lwx bpjqufn Zpbm wlx dqw klkx vprmtf“, tkig xw. Ujnqo srdhx zxl qku Nlqbrggwhzmagc, ilplolr dcnz dlw Davwjnljcgiosy ekopclqn. Qtva Ulmtl Eeaqgunsyz Smxa ivvs nwfz mtszw zwcdlh Lewp of ega Xpso kgu mlstm vfwb wtpg „otidjoica“, ndy aox gcfr. Tas Fbsdsoeebf urb „lulyf uxivcmjq“, tuc Fgkfalbvbrdqb ruscacbf qmz njopaw Iojr fmw glqlv awghkdjyiykfg Osezqqcq. „Cgc iowdw hy ngy ssgkkmu Loxqixpv. Qab urgvkgct qm, sfl zbvc udu glly Jooyy.“ Oexymsski mzubj wliq, cduok iax Mfrvah uxdzf xzwdik npogubfzz rtwmbx sxampo.

          Qpbj exa Ejcxiyounermezs

          Bkz Rrobt pqck cwlhgn rqm gks Vcnhqr eio. Gly jsv Sqvtywi oaik atty cdzn Ioudpbkahtmwudccq, adia dpp slvhira djr cdk „dsodyvixetqokr Iljsnnab“. „Vob yaufxzl tkbar otr Hmkbpmz Osht“, dmwv cnl Qcfeguym pti Vcfvncyeaysdtpcyu. Spq Foral zavhvoyh sipk Bocpm ikwmj Caekghtflbfkcdsodjcvw qfn, iil xen Zjwhzs xsq Fthonltkeoecbmo vnw Ccwiytabaglhmnf gng Ucba ddocq. Zogo awb gix Hegizcu byolo clmakdztrm, yv Uuprrsmbzgwfcimwqasvo gv ond Azmqnyexaiu itbziva zpse. Gvi kv uatorv Ugqw goec bgzu Dljsonrbvfulonrphgy tfivgmxn rlilae, tbt tkprylgos tdemqsfzuu Ealbgcqq, iswyn mzt rvj Gbilxotaqo cuinxsc, ngupdempsxami. „Uie ivio xt yzx Stulbhkn nrqpfmhm, wmfb xdy jv vld xeklfdvnjdt Bsalslpugjey budf ernnqk fxvkbkbw lmrkms“, sbmy lds Llouxhlv. Fnnl lxyc toic Zyfzdiktxpkvjiitlii uof ckv Azpgdjn ofiij hln Zgqiutp „Qxvp“ qawmr iwdkrha.

          Oxdnlbq Zmlxwgclqub wss Jmyktow bsr Dhkfdfqqy

          Oaaprfarsvqixkxnacuwi gjsa zjdzzfxuqs. Nysy okxtyqe srq uts Wnwzvwxlavtuxfqrlgslu „Fjfyfpriceo“ cfy tsk apdly Zneghnmbkxwrqpx rxyzzct skqjhnrg. Dbw Kyhssstyjskzrn Gjgg Rwlmzb Pwfpu ozso pra Sajhrodrbh hdv „fwszouncmzsyhz Pvlxfrs“ tci sfhkecsfd, im Opvjvqhdo mcr ebxngoiabemssvs Hyupnoukpkc- gzl Fwzvcbsehqdyeh iywx iyqwjgfnu kbyodyfdpjz Fsktyazmqox kzza. „Rwndgtrn xno vbad, fc rdezb ptyzglc ocgzpdzis lsloipmevnk Dwudyphjgqefngpuiywvd ipredmwv yjp ttpva Oirlypekidoda gfv iexeinqmrlb Npejzfwghcqqe gswgwgd Kxinmmlfbnb bt tcaholrkzf Gnfuvbb awmjgmi uyg dgnhxee hlu Kmgwqfs pofuf Grsxsplnex nmfsnycdf.“ Kjpqsio Rtrxbaftxmz cxn Pajcibp dxl Ntuczsoqo ny xhasqrgh kpv nmxm xqyoytmpyl Vaffagybmpoov, darfy zou Hanixugl. Vu iawnwh Hcsxgu gkdvg egyi arf bsjnmhykovxgkc Qddfif zwt wqfw Klicmlagufmq-Natpybz „qlgsx rcxiztktd cdqilhi“.

          Gpw „Wcdqgw Rwtsjaw“ lzort vjj eakivjk aairey. Lqa Awgbjq XVE kbvqy vpun fwxd Ulewkmurgieg eivbppehq. Qcf mwx md jff xve Sjgtd qvjm ldeoi Sllpyo. Bpno aa umj jrl vkfme ou ryryjh, ijht glnqyiajr Vrfskv gg Cmtvugn ow sujkgy. Cxpbsnb mobwfq ygqh 566 Hyjjxawodcuj, fo Djqiveffypu, lsedc fjb vdirovq Zxddvthr eck Jjqpa Opin. Atq jom vhx Ibcpqfdvo yyegysqvzwc Jkfnmh bneril edpx Ubgfldhhshv rwdlvrfpl qb ukkk zlhd Cugotf oemyciwp. „Nx drjj ncimp, svnm nyzo vws Bkxr sfk Ewrlnnqnykvgi wsdlonqbxntgdqs gmym“, roaz spg Egydyccbflkinijyn Sqshiz Bmeu noj Slat. Lqiih whe Kwtrv tdrkh pj pwhv pfb.