https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt-festnahmen-nach-angriff-auf-der-zeil-17053647.html

Auf der Zeil : Festnahmen nach Angriff

  • Aktualisiert am

Ausschreitungen: Die Polizei hat nach der Schlägerei mehrere Menschen festgenommen (Symbolbild). Bild: dpa

Am Samstagabend ist es zu einem Angriff auf der Frankfurter Zeil vor einem Einkaufszentrum gekommen. Rund 150 Personen waren an der Körperverletzung beteiligt.

          1 Min.

          Nach einer Schlägerei an der Zeil, an der am Samstagabend zahlreiche junge Männer beteiligt waren, hat die Polizei mehrere Personen im Alter zwischen 14 und 30 Jahren festgenommen. Wie ein Sprecher am Sonntag mitteilte, werden sie verdächtigt, einen Zwanzigjährigen vor einem Einkaufszentrum angegriffen zu haben.

          Auslöser für die Auseinandersetzung war offenbar, dass der junge Mann gegen 20.15 Uhr zunächst aus einer Gruppe heraus beleidigt wurde. Kurz darauf sei er von einem der späteren Beschuldigten auch getreten worden, heißt es im Polizeibericht weiter. Als der Angegriffene sich zur Wehr setzte, wurde er schließlich von mehreren Mitgliedern der Gruppe mit Schlägen und Tritten traktiert, bis Polizeibeamte einschreiten konnten. Insgesamt hielten sich den Angaben zufolge rund 150 Jugendliche vor dem Zentrum auf und verstießen in vielen Fällen gegen geltende Abstands- und Maskenanordnungen.

          Weitere Themen

          Mit Snacks und Sneak

          Neues Kino in Bad Homburg : Mit Snacks und Sneak

          Bis zum nächsten Spätsommer soll neben dem Bad Homburger Bahnhof ein neuer Kinokomplex mit sieben Sälen entstehen. Die Betreiber setzen nicht nur auf neueste Technik, sondern auch auf fünf verschiedene Arten von Stühlen.

          Bis 2026 keine großen Veranstaltungen

          Burg Frankenstein : Bis 2026 keine großen Veranstaltungen

          Weil Burg und Restaurant saniert werden, will der Landesbetrieb aus Sicherheitsgründen keine Großveranstaltungen dort erlauben. Der Pächter ist frustriert und will abwandern.

          Topmeldungen

          F.A.Z. Exklusiv : Das Gold der Narcos

          Bis zu seiner Festnahme galt Raffaele Imperiale als einer der wichtigsten Kokainhändler Europas. Entschlüsselte Chats zeigen: Von seinen Millionengewinnen ließ er Gold kaufen – und nach Deutschland schaffen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.