https://www.faz.net/-gzg-7oyeh

Frankfurt : Demo für legales Cannabis

  • Aktualisiert am

Cannabis, Hanf, Marijuana - der Kauf der Droge ist bisher in Deutschland verboten. Bild: AFP

Völlig legal Marihuana kaufen - dafür sind in Frankfurt am Samstag mehr als hundert Menschen auf die Straße gegangen. Das Gesundheitsdezernat plant im Herbst eine Fachtagung zu dem Thema.

          Rund 150 Menschen haben in Frankfurt nach Polizeiangaben für die Freigabe von Cannabis und Cannabisprodukten demonstriert. Aufgerufen zu der Aktion am Samstag hatte die Initiative Hanf. Sie setzt sich für die „Legalisierung von Hanf als Rohstoff, Medizin und Genussmittel“ ein. Die Demonstration ist Teil des sogenannten Global Marijuana March (GMM). Dabei gehen weltweit jedes Jahr am ersten Samstag im Mai Menschen für die Freigabe von Cannabis auf die Straße. Der Ursprung war 1999 in den USA.

          Im schwarz-grün regierten Frankfurt macht sich der Ortsbeirat im Bahnhofsviertel für „eine oder mehrere“ legale Cannabis-Verkaufsstellen stark. Ziel dieser Initiative der Grünen ist nach deren Darstellung vor allem die Entkriminalisierung. Angestrebt wird ein wissenschaftlich begleiteter Modellversuch zur Abgabe von Cannabis zur medizinischen Nutzung und als Genussmittel. Der grüne Koalitionspartner CDU sieht das Thema kritisch.

          Das grün geführte Gesundheitsdezernat will im Herbst eine Fachtagung organisieren, bei der die verschiedenen Positionen beleuchtet werden. Einen genauen Termin dafür gab es zunächst noch nicht.

          Der Chef der Frankfurter Schutzpolizei hatte sich bei einer internationalen Drogenkonferenz im November 2013 offen für einen Modellversuch zur Legalisierung weicher Drogen für den Eigengebrauch gezeigt. Mehr als 100 Strafrechtsprofessoren (Schildower Kreis) machen in einer Resolution „auf die schädlichen Folgen der Drogenprohibition aufmerksam“ und fordern eine alternative Drogenpolitik.

          Weitere Themen

          Charmant und gut geklaut

          Juniore im Zoom : Charmant und gut geklaut

          Juniore im Frankfurter Club Zoom: Gekonnt bewegte sich die französische Indie-Pop-Band zwischen Surf-Anklängen und räudigem Rock’n’Roll

          Topmeldungen

          Anschläge auf Sri Lanka : „Er war doch noch so jung“

          Einen Tag nach den Anschlägen auf Sri Lanka werden die Trümmer weggeräumt, und die Angehörigen der Opfer trauern um die Toten. Fragen nach dem Sinn werden mit betretenem Schweigen beantwortet. Ein Besuch in einem Urlaubsparadies, dessen Bevölkerung gespalten ist.

          1:1 gegen Wolfsburg : Frankfurts später Dämpfer im Königsklassenkampf

          Der VfL Wolfsburg war lange das bessere Team, traf nur Pfosten und Latte, zwängte die Eintracht in die Defensive. Dann waren die Frankfurter auf einmal auf der Siegerstraße – und gingen doch nicht als Gewinner vom Platz.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.