https://www.faz.net/-gzg-96ulx

Altstadt-Restaurierung : Das ist die Krönung!

Frankfurts neue Mitte: der Blick vom Domturm auf die neue Altstadt Bild: Helmut Fricke

Am Freitag wird der Krönungsweg durch die neue Frankfurter Altstadt für das Publikum geöffnet. Was bekommen die Besucher zu sehen?

          2 Min.

          Ja, ist die Stadt denn ein Auto, das man „tunen“ kann? In der neuen Altstadt ist Frankfurt tatsächlich tiefergelegt worden. Nicht nur ein paar Zentimeter, wie es autoverrückte junge Männer mit ihren Karossen zu tun pflegen. Sondern gleich um rund zwei Meter. Der Krönungsweg zwischen Kaiserdom und Römerberg wurde schon zu Beginn der Bauarbeiten für die neue Altstadt auf sein historisches Niveau abgesenkt. Am Freitag kann er erstmals beschritten werden.

          Rainer Schulze

          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Doch wie der Kaiser persönlich wird sich dabei wohl niemand fühlen. Schließlich wurde der nicht auf Sperrholzplatten über eine halbfertige Baustelle, sondern durch ein stolz herausgeputztes Stück Stadt geführt. Doch unter dem Holz liegt der Basalt. Die Bretter schützen die Pflastersteine vor den Baufahrzeugen, die hier noch täglich ein- und ausfahren. Erst im Mai sollen die Bauzäune endgültig fallen. Dass die Stadt schon für diesen Freitag zu einer Vorbesichtigung der neuen Altstadt lädt, hat eher mit der Oberbürgermeisterwahl am 25. Februar zu tun. Der Amtsinhaber wollte sich wohl die Chance nicht entgehen lassen, dem Wahlvolk ein fast fertiges Stück Altstadt zu präsentieren, das er zwar anfangs als Stadtverordneter noch persönlich bekämpft und als „zu teuer“ getadelt hatte, nun aber durchaus zu schätzen weiß. Peter Feldmann (SPD) will zwei Besuchergruppen persönlich durch die Altstadt führen. Um 11 und 13 Uhr wird der Krönungsweg deshalb jeweils etwa eine Stunde lang gesperrt. Für alle anderen Besucher öffnet sich außerhalb der Führungen der Bauzaun morgens um 9 Uhr, um 17 Uhr wird er wieder geschlossen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          „Man sollte sich Rückzugsräume bewahren, in denen man auch ungestört kommunizieren kann“, rät Psychiater Jan Kalbitzer Paaren im Homeoffice.

          Psychiater über den Lockdown : „Lebt so, dass ihr eine Affäre haben könnt“

          Homeoffice, Kinderbetreuung, Müdigkeit, Stress: Vielen geht es gerade nicht gut. Psychiater Jan Kalbitzer glaubt, wir haben in der Pandemie viel zu lang auf „Durchhalten“ gesetzt, anstatt den Alltag anzupassen – und gibt Tipps für den verschärften Lockdown.
          Beamte der Bundespolizei kontrollieren am Frankfurter Flughafen Passagiere, die aus sogenannten Hochrisikoländern nach Deutschland kommen.

          Frankfurter Flughafen : Viele Passagiere ignorieren Corona-Regeln

          Unter den Reisenden am Frankfurter Flughafen ist die Zahl der Verstöße gegen die Corona-Regeln deutlich höher als gedacht. Da hilft es wenig, dass der Flughafenbetreiber Fraport das TÜV-Siegel „Sicher gegen Corona“ weiter führen darf.