https://www.faz.net/-gzg-abn2w

Blaulicht in Rhein-Main : Bei Gartenarbeit Handgranate ausgegraben - Kleinbus kippt auf Schiersteiner Brücke um

  • Aktualisiert am

Überholvorgang: Der Fahrer des Lastwagen hat ein Auto übersehen und einen schweren Unfall verursacht (Symbolbild). Bild: dpa

In Frankfurt musste eine Weltkriegsgranate gesprengt werden, auf der Schiersteiner Brücke hat eine Autofahrerin einen Kleinbus gerammt, auf der A3 ist ein Lastwagen in ein Auto gekracht. Und dann war da eine Promillefahrt in Südhessen.

          2 Min.

          Frankfurt. Bei der Gartenarbeit haben Frankfurter am Donnerstagnachmittag im dicht bebauten Bahnhofsviertel eine Handgranate aus dem Zweiten Weltkrieg ausgegraben. Sie war noch so gut erhalten, dass die herbeigerufenen Kampfmittelexperten beschlossen, sie direkt in dem Hinterhof unweit des Baseler Platzes zu entschärften. Dafür mussten am früheren Abend etliche Nachbarn für kurze Zeit ihre Wohnungen verlassen. Gegen 19.30 Uhr war der Einsatz nach Polizeiangaben aber abgeschlossen.

          Mainz/ Wiesbaden.  Ein dramatisches Ende nahm ein Familienausflug am Himmelfahrtstag auf der Schiersteiner Bücke zwischen Wiesbaden und Mainz. Beim Einordnen auf der Brücke hat eine Autofahrerin, die in Richtung Wiesbaden unterwegs war, einen Kleinbus gerammt. An dessen Steuer saß ein 49 Jahre alter Fahrer, der noch versuchte, nach links auszuweichen. Doch das Fahrzeug sei ins Schlingern gekommen, der Bus zur Seite gekippt, wie die Polizei mitteilte. Die Familie im Bus - drei Erwachsene und ein Kind - seien verletzt worden. Eine 48 Jahre alte Frau habe vermutlich schwere Verletzungen erlitten. Die 78 Jahre alte Frau, die den Unfall verursacht haben soll, blieb unverletzt, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Den Gesamtschaden bezifferten die Beamten mit etwa 20 000 Euro. Wegen der Bergung der Fahrzeuge bildete sich in Richtung Wiesbaden ein etwa zwei Kilometer langer Stau. Einige vermeintlich clevere Autofahrer wendeten darauf hin und fuhren als „Geisterfahrer“ zur Auffahrt Mombach. Noch erfahren werden sie, dass sie dabei von einer Zivilstreife der Autobahnpolizei Heidesheim gesehen worden sind, die Beamten haben mindestens sieben Autofahrer angezeigt.

          Obertshausen. Bei einem Unfall auf der A3 bei Obertshausen im Landkreis Offenbach sind zwei Männer verletzt worden. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, übersah der Lastwagenfahrer am Mittwochabend beim Überholen eines weiteren Lastwagen ein Auto, das auf der Mittelspur fuhr. Es kam zum Zusammenstoß und der Wagen wurde über die Fahrbahn geschleudert, wo er mit einem weiteren Auto zusammenstieß. Die beiden Autofahrer wurden bei dem Unfall am späten Mittwochabend leicht verletzt.

          Bad Homburg Freie Fahrt für freie Bürger haben sich Unbekannte der Nacht zu Christi Himmelfahrt verschafft. Mit roter Farbe machten sie alle drei regelmäßig mit Kameras bestückten Blitzanlagen in Bad Homburg unbrauchbar. Sie besprühten die Anlagen an der Urseler Straße, vor den Hochtaunuskliniken an der Zeppelinstraße und vor der Hölderlinschule am Hessenring. Die Tat ereignete sich laut Polizei kurz nach Mitternacht.

          Otzberg. Ein Achtzehnjähriger ist am Mittwochabend mit seinem Auto gegen einen Baum gekracht und zusammen mit seinen Mitfahrern schwer verletzt worden. Er verlor auf der Landstraße 3318 zwischen Otzberg-Hering und Otzberg-Zipfen im Landkreis Darmstadt-Dieburg in einer Kurve die Kontrolle über seinen Wagen und kam dann von der Straße ab, wie die Polizei mitteilte. Er und seine beiden Mitfahrer, eine Achtzehnjährige und ein Neunzehnjähriger, wurden mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser gebracht.

          Riedstadt. Bei einem Unfall sind ein betrunkener Autofahrer und ein Achtzehnjähriger verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, geriet der 40 Jahre alte Fahrer am späten Mittwochabend im Kreis Groß-Gerau zwischen Riedstadt-Goddelau und Riedstadt-Erfelden auf die Gegenfahrbahn. Dabei krachte er mit seinem Wagen frontal in das Fahrzeug des Achtzehnjährigen. Dem Unfallverursacher wurde noch am Unfallort der Führerschein abgenommen.

          Weitere Themen

          Pionierleistungen Video-Seite öffnen

          Upländer Molkerei : Pionierleistungen

          Die Geschäftsführerin der Upländer Bauernmolkerei. Katrin Artzt-Steinbrink, spricht über die eigenen Pionierleistungen und den Weg in die Zukunft.

          Topmeldungen

          Deutschland bei der EM : Bonjour, Rumpelfußball

          0:1 zum EM-Start – und es ist wirklich nichts passiert? Die Endphase der Ära Löw ist von irriger Autosuggestion geprägt. In Wahrheit helfen nun höchstens noch Rennen und Kämpfen.
          Ellen Thümler, Verdi-Mitarbeiterin im Fachbereich Handel, und Arne Brix, Gewerkschaftssekretär im Fachbereich Handel zum Start der Tarifrunde im Mai.

          Konflikt im Einzelhandel : Auf die Öffnung folgt der Streik

          Die Innenstädte sind längst nicht wieder so gefüllt, wie vor der Corona-Krise. Im Kampf um höheren Lohn fordert die Gewerkschaft ihre Mitglieder trotzdem dazu auf, die Arbeit nieder zu legen. Warum kommt dieser Schritt ausgerechnet jetzt?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.