https://www.faz.net/-gzg-9qm2p

Großangelegter Schmuggel : 278.000 Zigaretten in Gepäck sichergestellt

  • Aktualisiert am

Sichergestellt: Geschmuggelte Zigaretten mit armenischen Banderolen Bild: Bundespolizei

Tabakschmuggler sind der Bundespolizei in Frankfurt ins Netz gegangen. Die Beamten stellten 278.000 Zigaretten mit armenischen Steuerbanderolen sicher. Das ist aber noch nicht alles.

          1 Min.

          Der Bundespolizei hat einen großangelegten Zigarettenschmuggel am Frankfurter Flughafen verhindert. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, stellten die Beamten bei Kontrollen am Mittwoch insgesamt 278.000 Zigaretten mit armenischen Steuerbanderolen sicher. Bei einer Gepäckkontrolle fanden die Bundespolizisten zunächst 48.000 Zigaretten im Koffer eines aus Griechenland angereisten Passagiers.

          Zudem kamen sie sechs weiteren mutmaßlichen Zigarettenschmuggler auf die Spur, die jedoch ihr Gepäck an der Ausgabe nicht abholten. Laut Polizei waren die Verdächtigen möglicherweise gewarnt worden. In den insgesamt zwölf zurückgelassenen Koffern wurden weitere 230.000 Zigaretten entdeckt.

          Gegen alle Beschuldigten wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet. Der vom Zoll kontrollierte Mann wurde in sein Heimatland Georgien abgeschoben. Nach den anderen sechs Verdächtigen, die ebenfalls aus verschiedenen osteuropäischen Ländern stammen sollen, fahndet die Polizei. Die Zigaretten wurden an den Zoll übergeben.

          Weitere Themen

          Adnan Shaikh ist neuer Bürgermeister

          Eschborn : Adnan Shaikh ist neuer Bürgermeister

          In Eschborn wurde ein neuer Rathauschef gewählt: Bürgermeister Adnan Shaikh von der CDU will sich unter anderem für Bildung, Familie und Wohnungsbau einsetzen.

          Ungebetene Besucher

          Wildschweine in der Innenstadt : Ungebetene Besucher

          Gut 20 Wildschweine wurden in der Nacht zum vergangenen Freitag in der Wiesbadener Innenstadt gesichtet. Landes- und Stadtpolizei verfolgten die Rotte, die unbehelligt in den Kurpark entkam. Ein Vorfall von vielen ähnlichen. Nicht immer geht so etwas gut aus, auch nicht für die Tiere.

          Topmeldungen

          Eine Familie flieht am Samstag auf einem Motorrad aus der Region um die Stadt Ras al Ain.

          Nordsyrien : Kurden räumen Grenzstadt zur Türkei

          Die brüchige Waffenruhe nutzen kurdische Einheiten zum Rückzug aus einer umkämpften Stadt. Außenminister Maas nennt den türkischen Angriff völkerrechtswidrig, und in der Nato schließt unter anderem Deutschland den Bündnisfall aus.

          Johnson und der Brexit : Drei Briefe und ein einziges Ziel

          Boris Johnson will weiter versuchen, das Brexit-Abkommen bis Ende des Monats zu ratifizieren. Schon am Montag könnte die Regierung in London eine neue Abstimmung über den Brexit-Vertrag ansetzen – wenn John Bercow das zulässt.
          Mit Arte in Oslo: Carola Rackete.

          Carola Rackete bei Arte : Ein ganz persönlicher Kulturschock

          In der Arte-Reihe „Durch die Nacht mit ...“ treffen die Aktivistin Carola Rackete und die norwegische Schriftstellerin Maja Lunde aufeinander. Man meint, sie hätten einander viel zu sagen. Es kommt anders.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.