https://www.faz.net/-gzg-83ur3

Kritik an Bundesregierung : Hessen will Fracking verbieten lassen

  • Aktualisiert am

Umstritten: Was etwa diese Bürger von Fracking in Hessen halten, haben sie schon im Oktober 2012 in Kassel gezeigt Bild: dpa

Die Bundesregierung will die umstrittene Öl- und Gasfördermethode Fracking nicht verbieten lassen, solange sie nicht vertieft erforscht worden ist. Das passt Hessen nicht.

          Hessens schwarz-grüne Regierung will anders als die Bundesregierung ein Verbot der umstrittenen Gasfördermethode Fracking. Das von Schwarz-Rot in Berlin vorgelegte Gesetz biete beim Einsatz der die Natur zerstörenden „Risikotechnologie“ viele Schlupflöcher, kritisierte die grüne Umweltministerin Priska Hinz im Landtag in Wiesbaden.

          Dem stimmte die mitregierende CDU zu. Auch die SPD-Opposition forderte von SPD-Bundesumweltministerin Barbara Hendricks Nachbesserungen, machte jedoch zugleich die Union für den frackingfreundlichen Kurs in Berlin verantwortlich.

          Die Bundesregierung will die neue Technologie nicht generell verbieten lassen, da diese noch gar nicht richtig erforscht sei. Außerdem hält sie das Gesetz in der Länderkammer für nicht zustimmungspflichtig. Die vom Bundesrat verlangten Einschränkungen sollen in den meisten Punkten abgelehnt werden, hatte das Umweltministerium vor einigen Tagen erklärt.

          Beim Fracking wird tief unter der Erde Gestein aufgebrochen, damit dort eingelagertes Gas entweichen kann. Dabei kommen in der Regel auch Chemikalien zum Einsatz, weshalb Kritiker vor Umweltschäden und einer Verschmutzung des Grundwassers warnen.

          Weitere Themen

          Jazz trifft Club

          Bigband des HR : Jazz trifft Club

          Die Bigband des Hessischen Rundfunks führt eine Suite des Komponisten Christian Elsässer auf. Leonhard Kuhn steuert elektronische Beats dazu bei.

          So fühlt es sich an, ein Kind zu verlieren Video-Seite öffnen

          Kampf gegen die Trauer : So fühlt es sich an, ein Kind zu verlieren

          Der Tod des eigenen Kindes ist der schlimmste Schicksalsschlag, den Eltern erleiden können. Als ein Ehepaar ihren Sohn verliert, stellen sich Vater und Mutter jeder auf seine Weise dem Kampf gegen die erdrückende Trauer. Im Interview erinnern sie sich.

          Topmeldungen

          Münchner Sicherheitskonferenz : Beten könnt ihr später

          Bei der Münchner Sicherheitskonferenz wird deutlich, wie schlecht es um die internationale Zusammenarbeit steht: Dieses Mal werden nicht alte Freundschaften aufgewärmt, sondern Vereisungen sichtbar.

          Nationaler Notstand : Donald Trump geht aufs Ganze

          Der amerikanische Präsident umgeht mit der Erklärung des nationalen Notstandes das Haushaltsrecht des Kongresses. Nicht nur die Demokraten sehen die Verfassung in Gefahr.
          Wie im Film: Anthony Modeste gibt sein Comeback beim 1. FC Köln und ist prompt vor dem Tor erfolgreich.

          Zweite Liga : Das fast märchenhafte Comeback des Anthony Modeste

          Titelkampf, Tränen, Traumtore: Das Duell zwischen Köln und Paderborn beinhaltet alles, was der Fußball zu bieten hat. Dabei kommt es zu einer ganz besonderen Szene. Und das Ergebnis stellt alles auf den Kopf.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.