https://www.faz.net/-gzg-a081n

Folgen der Pandemie : Corona bringt Studenten in Not

Leere Ränge: Im Zuge der Corona-Epidemie sind Universitäten geschlossen. Bild: dpa

Die Folgen der Corona-Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen bekommen auch Studenten zu spüren. Viele leiden wirtschaftlich und psychisch unter der Krise.

          1 Min.

          Viele Studenten leiden wirtschaftlich und psychisch stark unter den Folgen der Corona-Pandemie. Das zeigt eine nicht repräsentative Umfrage der Frankfurter DGB-Hochschulgruppe. An der Online-Befragung vom 24. April bis zum 8. Mai beteiligten sich 130 Studierende. Mehr als die Hälfte gab an, sich über Lohnarbeit zu finanzieren. 13 Prozent bekommen Bafög, 37 Prozent sind auf Unterstützung ihrer Eltern angewiesen. Gut 20 Prozent haben nach eigener Darstellung durch den Lockdown finanzielle Einbußen erlitten; knapp zehn Prozent wissen nicht mehr, wie sie künftig ihr Studium bezahlen sollen. 36 Prozent empfinden die Isolation infolge der Kontaktbeschränkungen als sehr belastend, und mehr als 20 Prozent rechnen damit, dass sich ihr Abschluss verzögern wird.

          Sascha Zoske
          Blattmacher in der Rhein-Main-Zeitung.

          Aus persönlichen Kommentaren der Umfrageteilnehmer geht hervor, dass viele Schwierigkeiten haben, Online-Lehrveranstaltungen zu folgen, weil ihnen die nötige Hardware oder ein Homeoffice-Arbeitsplatz fehlen.

          Die Technische Universität Darmstadt hat einen Hilfsfonds für TU-Studenten aufgelegt, die durch die Corona-Krise in Schwierigkeiten geraten sind. Die Hochschule hat dafür 90.000 Euro bereitgestellt, der Asta will 10.000 Euro in den Fonds einzahlen. Weitere Spenden sind willkommen. Bedürftige, die ihre Notlage plausibel darlegen, erhalten eine einmalige Beihilfe von 300 Euro.

          Weitere Themen

          Beschwingte Versammlung

          Ulrike Crespo beschenkt Städel : Beschwingte Versammlung

          Mit einer Sonderausstellung feiert das Frankfurter Städel die außergewöhnliche Geste von Ulrike Crespo, dem Haus ihre wertvolle Sammlung mit Gemälden und Zeichnungen zu schenken. Über das Zustandekommen dieser Sammlung wüsste man gerne mehr.

          Topmeldungen

          Cem Özdemir auf dem Online-Parteitag der Grünen im Mai 2021

          Cem Özdemir und die Partei : Grüne Kämpfe, grüne Ziele

          Bei den Grünen ist der Aufstand der Parteilinken gegen den Ultrarealo Cem Özdemir verpufft. Glück gehabt. Denn wenn die Partei in der Ampel fürs Klima kämpfen will, muss sie geschlossen sein.

          Kliniken bereiten Triage vor : An den Grenzen der Medizin

          Die Infektionszahlen schießen in die Höhe. Immer mehr Krankenhäuser müssen auf die Triage zurückgreifen. Etwas, das Ärzte eigentlich nur aus Kriegseinsätzen und der Katastrophenmedizin kennen. Aber was bedeutet das genau?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.