https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/flughafen-frankfurt-landebahn-wird-wieder-zum-abstellgleis-17109761.html

Frankfurter Flughafen : Landebahn wird wieder zum Abstellgleis

  • Aktualisiert am

Stillstand im Nebel: geparkte Lufthansa-Flugzeuge auf der Nordwestlandebahn in Frankfurt Bild: Wonge Bergmann

Weil wegen der Corona-Pandemie weniger Menschen fliegen, nutzt der Frankfurter Flughafen die Nordwestlandebahn als Parkplatz für nicht benötigte Flugzeuge. Anders als im Frühjahr stehen dort diesmal keine kleinen Maschinen.

          1 Min.

          Der Frankfurter Flughafen ist zurück in den Achtzigern. Im November hat der Flughafenbetreiber Fraport nur 656.000 Passagiere gezählt, vor einem Jahr waren es im November noch 5,1 Millionen gewesen. Das ist ein Minus von 87 Prozent. Hält dieser Trend an, dürften in diesem Jahr nicht etwa 70 Millionen Fluggäste in Frankfurt gestartet und gelandet sein – so viele waren es 2019 –, sondern weniger als 20 Millionen, mithin so wenige wie zuletzt Anfang der achtziger Jahre.

          Wegen der Corona-Flaute wird nun abermals die Landebahn Nordwest als Parkplatz für nicht benötigte Flugzeuge genutzt. Anders als im März stellt die Lufthansa diesmal dort Großraumflugzeuge ab, wie Sprecher der Fluggesellschaft und von Fraport bestätigten. Im Frühjahr parkten auf der jüngsten Frankfurter Piste kleinere Mittelstreckenjets vom Typ Airbus A320. Laut Lufthansa sind nun auf der Bahn sechs Boeing-Jumbos vom Typ 747-8 und ein Airbus A340-300 geparkt. Insgesamt könne man dort bis zu zehn Großraumflugzeuge hinstellen, hieß es. Man brauche die Nähe zu den Wartungseinrichtungen in Frankfurt.

          Ursprünglich hatte Lufthansa die hohen Parkgebühren von Fraport kritisiert. Die Landebahn Nordwest wurde bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr stillgelegt, die übrigen drei Bahnen bleiben im Betrieb. Geschlossen sind auch das Passagier-Terminal 2, Teile des Terminals 1 sowie von Samstag an die Konzernzentrale der Lufthansa.

          Weitere Themen

          Chance aufs Comeback

          Großraumflugzeug A380 : Chance aufs Comeback

          Vielleicht kehrt der A380 nach Frankfurt zurück. Ganz weg war der Riese bei der Lufthansa ohnehin nie und auch andere Fluggesellschaften verkehren am Frankfurter Flughafen mit Großraumflugzeugen.

          Überraschend filigran

          Eisenschmuck : Überraschend filigran

          Das preußische Bürgertum wollte durch Bescheidenheit glänzen. Da kam ihm der zarter Schmuck aus günstigem Eisen gerade Recht. Eine Auswahl davon ist zur Zeit im Goldschmiedehaus in Hanau zu sehen.

          Topmeldungen

          Jonathan Gray, 52, ist Präsident der amerikanischen Private-Equity-Gesellschaft Blackstone. Die Finanzfirma beteiligt sich in  großem Stil an Unternehmen und Immobilien auf der ganzen Welt.  In Deutschland gehören ihr beispielsweise der Frankfurter  Messeturm und Anteile am Kamerahersteller Leica.

          Großinvestor Blackstone : „Wir setzen auf Lagerhäuser“

          Jonathan Gray ist Präsident von Blackstone, einer der einflussreichsten Finanzfirmen der Welt. Hier spricht er über spannende Anlagechancen, die besten Verhandlungstricks und den Deal seines Lebens.

          Kohle für Deutschland : Der schwarze Traum Kolumbiens

          Deutschland sucht dringend nach Energieträgern. Der Blick fällt auf den größten Tagebau in Lateinamerika. Für die einen ist er ein Segen, für die anderen ein Fluch.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.