https://www.faz.net/-gzg-aedsx

Flughafenbetreiber Fraport : Fluggastzahlen deutlich gestiegen

Der Verkehr am Frankfurter Flughafen hat in den vergangenen zwei Monaten deutlich zugenommen. Bild: dpa

Die Zahl der Fluggäste am Frankfurter Flughafen ist in den vergangenen zwei Monaten deutlich gestiegen. Von den Spitzenwerten früherer Jahre ist Flughafenbetreiber Fraport aber noch weit entfernt.

          1 Min.

          Die durch die Corona-Pandemie nach wie vor stark beeinflussten Verkehrszahlen am Frankfurter Flughafen haben sich im zweiten Quartal deutlich erholt. Trotzdem blieb das erste Halbjahr insgesamt mit knapp 6,5 Millionen Passagieren um 46,6 Prozent hinter dem ersten Halbjahr 2020 zurück, wie der Flughafenbetreiber Fraport AG am Dienstag mitteilte. Das ist vor allem der Tatsache geschuldet, dass der extreme Einbruch, den die Corona-Pandemie und die daraus folgenden weltweiten Reisebeschränkungen verursachten, erst im März vergangenen Jahres einsetzte und seine extrem negative Wirkung auf den Luftverkehr entfaltete. Das erste Quartal 2020 war also noch nicht in dieser Weise belastet.

          Volle Terminals in den Spitzenzeiten

          Jochen Remmert
          Flughafenredakteur und Korrespondent Rhein-Main-Süd.

          Ungeachtet dessen schlägt sich die Erholung in diesem Sommer deutlich positiv auf die Verkehrszahlen am Frankfurter Flughafen nieder, was sich nicht zuletzt an den in Spitzenzeiten vollen Terminals zeigt. Im Juni etwa sind die Passagierzahlen in Frankfurt auf rund 1,8 Millionen gestiegen und lagen damit fast 200 Prozent über dem Vorjahresmonats. Nach vorläufigen Zahlen der Fraport entwickelten sich auch im Juli die Zahlen ähnlich positiv, der Zuwachs lag demnach bei 116 Prozent oder rund 2,8 Millionen Passagieren im Vergleich zum Juli 2020. An Spitzentagen erreichen die Passagierzahlen derzeit rund die Hälfte des Aufkommens von 2019, dem letzten Vorkrisenjahr, in dem Fraport auch den Rekord von mehr als 70 Millionen Passagieren in Frankfurt notierte.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Wie sensibel darf es sein? Der Philosoph Richard David Precht während der phil.Cologne im September 2021

          Precht und Flaßpöhler : Sie nennen es Freiheit

          Die haltlosen Behauptungen der Impfskeptiker dringen immer weiter in die bürgerliche Mitte vor. Für die neue pandemische Situation ist das fatal.
          FDP-Chef Christian Lindner wird bald die Finanzen des Bundes kontrollieren.

          Koalitionsvertrag : Die große Leere in der Steuerpolitik

          Was kann der künftige Finanzminister Christian Lindner in der Steuerpolitik erreichen, für die Bürger, für die Unternehmen? Beim Blick in den Koalitionsvertrag fällt eine merkwürdige Unwucht auf.