https://www.faz.net/-gzg-8fy6m

Rüdesheim : Leiche von ertrunkenem Flüchtling geborgen

  • Aktualisiert am

Bereits vergangene Woche ist der junge Flüchtling im Rhein ertrunken. Rettungskräfte suchten daraufhin erfolglos nach dem Mann. (Symbolbild) Bild: dpa

Vor einigen Tagen ist ein junger Flüchtling aus Mainz im Rhein ertrunken. Erst jetzt konnte seine Leiche in Rüdesheim geborgen werden.

          Die Leiche eines Anfang vergangener Woche beim Schwimmen im Rhein untergegangenen Mannes ist in Rüdesheim geborgen worden. Ein Bootsbesitzer habe den Körper des aus Eritrea stammenden 22 Jahre alten Mannes im Hafenbereich im Wasser treiben sehen, sagte ein Sprecher der Wasserschutzpolizei am Freitag.

          Er lebte in einer Flüchtlingsunterkunft in Mainz und war am 4. April im Rhein geschwommen. Zeugen beobachteten, wie er unterging. Sie alarmierten die Rettungskräfte, die erfolglos nach dem Mann suchten. Die Leiche wurde am Mittwoch geborgen.

          Weitere Themen

          Rassistische Ausgrenzung und menschliches Drama

          Frankfurter Oper : Rassistische Ausgrenzung und menschliches Drama

          Tobias Kratzer inszeniert Verdis „La forza del destino“ und berichtete in der Einführungsveranstaltung „Oper extra“ von der dramatischen Handlung. In dem „sehr russischen Stück“ wird ab dem 27. Januar unter anderem ein Kriegsgeschehen aufgeführt.

          Topmeldungen

          Brexit-Debakel : Jetzt wird der Brexit lästig

          Nach der Chaos-Woche in London steht die britische Regierung jetzt endgültig im Regen. Doch politisch sind viele Akteure Lichtjahre voneinander entfernt. Wie lange noch?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.