https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/fischotter-in-hessen-wieder-heimisch-13074790.html

Einwanderer aus Thüringen und Bayern : Fischotter in Hessen wieder heimisch

  • Aktualisiert am

Hat an der Eder und im Spessart seine Spuren hinterlassen: Fischotter Bild: ZB

Der Fischotter kommt zurück nach Hessen. Entdeckt wurden Spuren an der Eder, im Vogelsbergkreis sowie im Spessart. Laut Umweltministerium handelt es sich noch um Einzeltiere.

          1 Min.

          In und an Flüssen in Hessen sind vereinzelt wieder Fischotter gesichtet worden. „Wir vermuten, dass die Tiere aus Thüringen und dem Osten Bayerns zu uns gekommen sind“, sagte ein Sprecher des Umweltministeriums in Wiesbaden.

          Vermutlich handele es sich um mehrere Einzeltiere, die Zahl liege noch unter 20. Entdeckt wurden Spuren an der Eder, im Vogelsbergkreis sowie im Spessart. Im kommenden Jahr soll nun eine landesweite Untersuchung gestartet werden, ob sich die Tiere vermehren und wo sie sich genau aufhalten.

          Zudem hat sich der Biber wieder an zahlreichen Flüssen in Hessen wieder niedergelassen. Unter anderem in Frankfurt an der Nidda. Und in der Wetterau hat die Wildkatze nach längerer Abwesenheit erste Spuren hinterlassen.

          Weitere Themen

          Kirchenpräsident für Tempolimit

          Klimaschutz : Kirchenpräsident für Tempolimit

          Einen Beschluss hat die Synode der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau zwar nicht gefasst. Doch der Kirchenpräsident will nicht schneller als 100 fahren.

          Topmeldungen

          Ein pensionierter Sportlehrer leitet den Kurs „Fit im Alter“ im Gesundheitskiosk Hamburg-Billstedt.

          Streit um Gesundheitksioske : Einmal gesund werden, bitte

          Karl Lauterbach will, dass bundesweit Hunderte Gesundheitskioske entstehen. Ihr Nutzen ist umstritten, viele Kassen wollen das Geld lieber anders ausgeben. Ein Modellprojekt bangt schon um seine Zukunft.
          Stahlproduktion in Duisburg

          Wirtschaftslage in Deutschland : Wie schlimm wird die Rezession?

          Die deutsche Wirtschaft kommt trotz Energiekrise ohne katastrophale Schäden durch die kommenden Monate, versprechen Forscher. Doch in den Unternehmen geht die Angst um.
          Verena Hubertz, 34, ist stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD im Bundestag.

          Verena Hubertz : Plötzlich mächtig

          Gerade hat Verena Hubertz ein Start-up gegründet. Nun ist sie die wichtigste Wirtschaftspolitikerin der Kanzlerpartei. Eine Karriere mit Giga-Geschwindigkeit.

          2:0 gegen Mexiko : Argentinien wendet vorzeitiges Aus ab

          Superstar Lionel Messi führt Argentinien zum dringend benötigten Sieg über Mexiko. Der Superstar macht für die „Albiceleste“ den Unterschied. Weltklasse ist aber nur die Stimmung auf den Rängen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.