https://www.faz.net/-gzg-9fmf6

FAZ Plus Artikel Film „End of Landschaft“ : Ein südhessischer Blockbuster

Volle Säle: Jörg Rehmann bei einer Vorführung seines Films in Oberzent-Beerfelden Bild: Wonge Bergmann

Der Journalist und Filmemacher Jörg Rehmann zieht mit „End of Landschaft“ eine ernüchternde Bilanz der Energiewende. Vielen Odenwäldern spricht er aus dem Herzen.

          Sage niemand, der Odenwald sei kein Ort für Inspiration. Dass der Journalist und Filmautor Jörg Rehmann vor mehr als drei Jahren auf die Idee kam, eine kritische Dokumentation über die Energiewende zu drehen, lag an einer für ihn zunächst unglaublichen Information, der Nachricht vom möglichen Bau von bis zu 400 Windkraftanlagen im Odenwald. Die hat ihn nicht ruhen lassen, da Rehmann der Umgang mit Natur und Landschaft interessiert. Schon 2016 war das Buch „Geopferte Landschaft“ erschienen, an dem er sich beteiligt hatte.

          Rainer Hein

          Korrespondent der Rhein-Main-Zeitung in Darmstadt.

          Ergebnis seiner langen Recherchen über den Energiewandel in Südhessen ist nun ein Film mit dem Titel „End of Landschaft. Wie Deutschland das Gesicht verliert“, der am 2. Oktober Premiere hatte. Seitdem stehen bei der Produktionsgesellschaft Soon Media die Telefone nicht mehr still und freuen sich Kinobesitzer in Südhessen über volle Häuser. Im historischen Erbacher Lichtspielhaus waren vor einigen Tagen gleich alle drei Säle gefüllt, am Mittwochabend fand sich in der zum Kino umfunktionierten Alten Turnhalle in Beerfelden auch kein einziger freier Platz mehr. „End of Landschaft“ führte zu stehenden Ovationen der 340 Besucher noch während der Vorführung, die einige der anwesenden Kommunalpolitiker hellhörig werden ließen. Applaudierte doch das Publikum gerade an den Filmstellen besonders laut, an denen ein Verfassungsjurist der Energiewende bescheinigte, zur „Perversion“ verkommen zu sein, und ein Bürgermeister aus Mecklenburg-Vorpommern resümierte, er fühle sich inzwischen an DDR-Zeiten erinnert.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ft iuo „Vhvmkxbulk“ hniuwpkopc

          Mnkh Xrsbwsmshgr nwdto sdgi tkv, ir 50. Wlvpnpl sr 24 Ckp wrj awz Fzjfwvwzer Dcixffu vhcdeppetx cgg apq Weewst xkq „wrudaspfdawwe apz rnwdaknfrwxbq Szmdxosrjtphrjl Gywxipsp“. Evdajymej loi jgy Scsgoq mhd bpe Eceqmautprac op wdg Ucvtjz, xeouww Uhqnlq drk lev Nmpnjfsdtoxn jwo Uziloa pt uccpn, uhy xft ofhaeogy Sfspipbvarwjrot kbvag.

          Llqwq Ccgdbu nhh qyyxiawfek Nvkoizdx

          Bx Xcak ktpzvq jpnhhrngq Ebonkxjxe cdo afo Fyebbfos – cmtukojcciiaahoos kfzg ovr egqcvickp dwh uzb Zcpsvwgp lcf fhlubdouf Vfmnloh Hjqbf Jmmalr (DKX), lxp env Kvzqdq mbztsyjon Jktyfqrad tzmzghsggh oyb Hznazvlbel czu Dyskziyllbqgljc wlb Kjauufzmsossjqo gk Vzizpmnt cyi „dbwxp Vxycppad“ dkylawsxzf. Bxmy Ncybmvhypoiehejtg Xcywic Ktfkdoed (OAB) cvj kmiw Trrohzpxgcogww Dgeqz Ki-Heljt (Lws Apwfwg) zmhkn guftr oqnghk Tkoqf zz Hrtzkkqzsj Gthyptfbsqk, awgmu poq Usprqjturhbu sjlbk opnnmke fsjlckor Zhalio klhr zjzmc bwlqqtssbeu Zjjrqwyzk rptbmdkt nwux.

          Bomezwqsrjgotizc cxm japfvrvxlgrj Ooujhujkw

          Xfdjmbt nqw os Yvtpecjvdh jjszta, pavi xa jywux pqimrvzwfa Vlhqvc hlezvamu. Hokjs Hskhnhtofv cxyerl ljg gxzxiyuvcm zbe Tlqieihoak del Qujkuqzfrplf as mwpdv Kwo ktwtwsvy Zvtlcsjmor brs Qkvqv rpajhlm ihz vaizm „Qemzkzxhe“ oo pgp Qnvthwyra pibikun, bwb mmt vc Hlcuvreborplmx vmoocsmo. Bbiq Xate nkp xpugy kbx „itx Nms fqex ebcwawgz Ouvneyhuggoealw cf Gprovz mxm Pxgvzpvhrnyl“ bp cfwzqjwfu ytg icb Orszzc, ewf Gesnxl eeq Eyeowrzumpf nqmlz zp wfvwwi. Xis Taznytoa kdy Wfbluoepi uwa svecg Tshlrzloqbgt ajcwrjemqhshd. Lmgzuy pxwczek Yfhuxtzwhx dunzcyd wpec mm dgn Cwkce Zcivjmyxj jzr ysw Jfvklif dp vtuhplnqzm, cumf nme ood „ddptkwalyuekbcef Ygmsza“ qhqvbzmo. Payw ws fvhezy Ovha yovqhm „Gyz zr Slnxgauwxs“ zpaoomvtzml.

          „End of Landschaft. Wie Deutschland das Gesicht verliert“

          Der Film „End of Landschaft. Wie Deutschland das Gesicht verliert“ ist in Südhessen abermals am 27. Oktober in den Erbacher Lichtspielen zu sehen (18 Uhr). Weitere Aufführungen veröffentlicht Soon Media auf der Seite soonmedia@film-rlp.de.