https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/feuerwerk-in-vielen-fluechtlingsheimen-in-hessen-verboten-13988981.html

Jahreswechsel : Feuerwerk in vielen Flüchtlingsheimen verboten

  • Aktualisiert am

In vielen hessischen Flüchtlingsheimen verboten: Feuerwehr - dieses hier zeigt Menschen auf dem Holbeinsteg in Frankfurt Bild: dpa

Wie viele Flüchtlinge das neue Jahr gerne mit Böllern und Raketen begrüßen würden, steht dahin. Allerdings müssen sie sich vielerorts solche Gedanken erst gar nicht machen, wenn sie in Hessen in einem Flüchtlingsheim leben.

          1 Min.

          Aus Sicherheitsgründen und wegen möglicher Ängste von Flüchtlingen ist auf dem Gelände vieler Asylunterkünfte in Hessen das Feuerwerk an Silvester verboten. Dies gelte für die Erstaufnahmeeinrichtung in Gießen samt Außenstellen an insgesamt 37 Standorten sowie die 18 Notunterkünfte, teilten das Regierungspräsidium Gießen sowie das hessische Innenministerium am Dienstag mit. Derzeit seien in diesen Einrichtungen fast 24.000 Flüchtlinge untergebracht.

          „Es gibt Menschen, die haben mit Knallerei ganz andere Erfahrungen gemacht“, sagte eine Sprecherin des Regierungspräsidiums mit Blick auf Krisengebiete. „Sie sind traumatisiert.“ Innerhalb der Einrichtungen sei offenes Feuer wie etwa durch Grills sowieso nicht erlaubt.

          Die Bewohner würden mit Plakaten auf das Verbot hingewiesen. „Die Aufsicht ist angewiesen, dass Feuerwerkskörper nicht in die Unterkünfte mitgebracht werden.“

          Weitere Themen

          Kirchenpräsident für Tempolimit

          Klimaschutz : Kirchenpräsident für Tempolimit

          Einen Beschluss hat die Synode der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau zwar nicht gefasst. Doch der Kirchenpräsident will nicht schneller als 100 fahren.

          Topmeldungen

          Ein pensionierter Sportlehrer leitet den Kurs „Fit im Alter“ im Gesundheitskiosk Hamburg-Billstedt.

          Streit um Gesundheitksioske : Einmal gesund werden, bitte

          Karl Lauterbach will, dass bundesweit Hunderte Gesundheitskioske entstehen. Ihr Nutzen ist umstritten, viele Kassen wollen das Geld lieber anders ausgeben. Ein Modellprojekt bangt schon um seine Zukunft.
          Stahlproduktion in Duisburg

          Wirtschaftslage in Deutschland : Wie schlimm wird die Rezession?

          Die deutsche Wirtschaft kommt trotz Energiekrise ohne katastrophale Schäden durch die kommenden Monate, versprechen Forscher. Doch in den Unternehmen geht die Angst um.
          Verena Hubertz, 34, ist stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD im Bundestag.

          Verena Hubertz : Plötzlich mächtig

          Gerade hat Verena Hubertz ein Start-up gegründet. Nun ist sie die wichtigste Wirtschaftspolitikerin der Kanzlerpartei. Eine Karriere mit Giga-Geschwindigkeit.

          2:0 gegen Mexiko : Argentinien wendet vorzeitiges Aus ab

          Superstar Lionel Messi führt Argentinien zum dringend benötigten Sieg über Mexiko. Der Superstar macht für die „Albiceleste“ den Unterschied. Weltklasse ist aber nur die Stimmung auf den Rängen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.