https://www.faz.net/-gzg-9mg73

FAZ.NET-Hauptwache : Terminvermeider, Lebensretter, Jedermannrennfahrer

Es ist vollbracht: Stefan Schulte (links) von der Fraport AG und Thomas Schäfer, hessischer Finanzminister, legen den Grundstein für Terminal 3. Bild: dpa

Am Fraport wurde der Grundstein zum Bau des Terminal 3 gelegt und in Frankfurt hindert die Verkehrslage Autofahrer am Bilden einer Rettungsgasse. Das und was sonst noch wichtig ist in Rhein-Main steht in der FAZ.NET-Hauptwache.

          Guten Morgen!

          Matthias Alexander

          Ressortleiter des Regionalteils der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

          Der hessische Verkehrsminister war nicht da, und der Frankfurter Oberbürgermeister auch nicht, als gestern der Grundstein zum Bau des dritten Terminals am Frankfurter Flughafen gelegt wurde. Eine solche Terminvermeidungsstrategie durch verantwortliche Politiker kommentiert sich von selbst, unser Flughafenexperte Helmut Schwan beleuchtet in seiner Analyse daher vor allem die Hintergründe: dass nämlich am Ende das Dreieck Fraport, Land und Stadt ganz gut funktioniert hat. Zu loben ist Fraport übrigens auch für das straffe Zeitmanagement während der Feierlichkeiten. Die vier Redner bekamen jeweils nur Fünf-Minuten-Slots eingeräumt. Wenn nur die Passagierkontrollen im Sommer genauso effizient verlaufen.

          Man hat das Gefühl, dass die vielen Ermahnungen der vergangenen Monate, Rettungsgassen auf der Autobahn zu bilden, durchaus gefruchtet haben. In der Stadt ist die Verkehrslage allerdings häufig so, dass es selbst Wohlmeinenden schwer fällt, den Weg frei zu machen für die Lebensretter. Fabienne Waldherr hat sich angewöhnt, in solchen Momenten ruhig zu bleiben. Die Fünfundzwanzigjährige ist Rettungssanitäterin bei den Maltesern in Frankfurt. Unserer Reporterin Marie Lisa Kehler hat sie von ihrem Berufsalltag berichtet, den sie als erfüllend erlebt. Und auch, was es mit dem Semikolon auf sich hat, das sie sich als Tattoo hat stechen lassen.

          F.A.Z.-Newsletter Familie
          F.A.Z.-Newsletter „Hauptwache“

          So beginnt der Tag in Frankfurt und Rhein-Main: das Wichtigste in Kürze, mit Hinweisen auf mobile Blitzer, Straßensperrungen, Gaststätten.

          Der eine oder die andere unter unseren Lesern wird sich morgen am 1. Mai aufs Rad schwingen. Vielleicht sogar, um am Radrennen Eschborn-Frankfurt teilzunehmen, das einst als „Rund um den Henninger-Turm“ bekannt war. Immerhin 6000 haben sich zum Jedermann-Rennen angemeldet, mehr als je zuvor. Dafür, dass sie den Profis nicht ins Gehege kommen, ist gesorgt. In der Rhein-Main-Zeitung stellen wir den Streckenverlauf vor. Wir können nur empfehlen, sich an die Strecke zu stellen und die Sportler mit Anfeuerungsrufen zu unterstützen. Besonders beliebt bei Kennern: der sehr steile Mammolshainer Berg in Königstein. Die Lektüre des Artikels sei auch Autofahrern in Frankfurt und im Taunus empfohlen, die andernfalls wegen der vielen Sperrungen eine böse Überraschung erleben könnten.

          Und außerdem soll Frank Scholze, bisher in Karlsruhe tätig, zum 1. Januar 2020 neuer Generaldirektor der Deutschen Nationalbibliothek werden, ist Ministerpräsident Volker Bouffier nach einem Aufenthalt in einer Reha-Klinik wieder an seinen Schreibtisch zurückgekehrt, will Bad Homburg einen Gestaltungsbeirat für prägende Bauwerke einrichten.

          Einen angenehmen Tag wünscht Ihnen

          Ihr Matthias Alexander

          Wetter

          Heute scheint meist die Sonne, nur gelegentlich zeigen sich auch Wolken am Himmel. Mit Temperaturen bis 18 Grad wird es langsam wärmer. Nachts klar, teils Nebel, 7 Grad.

          Geburtstag haben heute

          Dieter Michelson, Geschäftsführer des Briefmarken-Auktionshauses Heinrich Köhler, Wiesbaden (59); Elfriede Eckl, Leiterin der Niederlassung Frankfurt und Rhein-Main des Beratungsunternehmens EY (56); Gundula Gause, Moderatorin beim Zweiten Deutschen Fernsehen, Mainz (54); Henning Stricker, Sprecher der Geschäftsführung des TÜV Hessen, Darmstadt (51); Christina Oster-Daum, Gründerin und Geschäftsführerin des Kosmetikunternehmens Cosnova, Sulzbach (50);

          und morgen

          Frank Sportolari, Präsident der Amerikanischen Handelskammer in Deutschland, Frankfurt (63); Horst Burghardt (Die Grünen), Bürgermeister der Stadt Friedrichsdorf (61); Markus Riese, Gründer und Geschäftsführer des E-Bike-Herstellers Riese & Müller, Mühltal (51); Michael Ilgner, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Deutsche Sporthilfe, Frankfurt (48).

          Weitere Themen

          Unter Leuten, Drinnen, Draußen

          FAZ.NET-Hauptwache : Unter Leuten, Drinnen, Draußen

          Wie der Straßenwahlkampf vor der Stichwahl des Oberbürgermeisters in Wiesbaden geführt wird und welche Pläne es am Frankfurter Flughafen gibt. Das und was sonst noch wichtig ist in der Region, steht in der FAZ.NET-Hauptwache.

          EKG für unterwegs Video-Seite öffnen

          Infarkt oder nicht? : EKG für unterwegs

          Eine App fürs Handy und ein Kabel mit Elektroden - Cardiosecur hat ein mobiles EKG entwickelt. Gründer und Geschäftsführer Markus Riemenschneider erklärt im Video, wie das Ganze funktioniert.

          Topmeldungen

          AfD-Niederlage in Görlitz : Kein Grund zum Aufatmen

          Die Niederlage des AfD-Kandidaten in Görlitz zeigt: In Städten haben es die Rechtspopulisten schwer. Trotzdem ist Görlitz für die sächsische CDU noch kein Zeichen für eine Wende. Im Gegenteil.

          Koalition : Besser als ihr Ruf

          Die Koalition ist nicht so schlecht, wie sie gemacht wird. Die Einigung über die Grundsteuer ist ein großer, die über den „Soli“ ein längst überfälliger Schritt. Die großen Brocken kommen aber erst noch. Ein Kommentar.

          Neue Prognosen : Wird die Pkw-Maut zum Minusgeschäft?

          Interne Zahlen aus dem Verkehrsministerium zeigen: Aus den erhofften 500 Millionen Euro wird wohl nichts – schuld sind Veränderungen in der Fahrzeugflotte. Die Grünen geißeln das Lieblingsvorhaben von Verkehrsminister Scheuer als „teures und sinnloses Stammtischprojekt“.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.