https://www.faz.net/-gzg-9odzw

FAZ.NET-Hauptwache : Hitze, Hinlegen, Hinlangen

Blick auf den Philosophenweg, der durch den Opel-Zoo in Kronberg führt. Bild: Wonge Bergmann

Der hessische Sozialminister gibt Bürgern Ratschläge, wie mit der Hitze umzugehen sei. Der Philosophenweg, der es einem erlaubt, umsonst Tiere des Opel-Zoos zu bewundern, soll geschlossen werden. Das und was sonst noch wichtig ist in der Region, lesen Sie in der FAZ.NET-Hauptwache.

          2 Min.

          Guten Morgen!

          Manfred Köhler

          Stellvertretender Ressortleiter des Regionalteils der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und verantwortlicher Redakteur des Wirtschaftsmagazins Metropol.

          Noch nicht einmal Juli, und es ist schon brüllend heiß. Okay, für diese weltbewegende Nachricht haben Sie jetzt nicht diesen Newsletter angeklickt, Sie haben schlecht geschlafen und sich verflucht, weil Sie immer noch keinen Ventilator gekauft haben, Sie haben also ohnedies schon ein klares Bild von den herrschenden Temperaturen. Dann wird es Sie vielleicht wenigstens freuen, dass die Politiker den ganzen Tag über an Ihr Leid denken. Der hessische Sozialminister Kai Klose (Die Grünen) zum Beispiel. Er riet den Hessen gestern: „Halten Sie sich in kühlen Räumen auf, vermeiden Sie körperliche Aktivitäten, halten Sie die Fenster tagsüber geschlossen und öffnen Sie erst nachts zum Lüften.“ Also, Newsletter bis zum Ende lesen und dann wieder hinlegen.

          Vor allem aber hat der hessische Sozialminister die Regel, sich in diesem heißen Sommer nicht zu sehr anzustrengen, selbst befolgt. So sehen es jedenfalls der Handelsverband Hessen und der Hessische Industrie- und Handelskammertag. Den Neuerungen am Ladenöffnungsgesetz des Landes, die das Sozialministerium auf den Weg gebracht hat, fehle jeder Mut, schreiben sie verärgert. Die Wirtschaftsorganisationen hatten sich nämlich gewünscht, dass es künftig wieder mehr verkaufsoffene Sonntage gibt, die bei der Bevölkerung sehr beliebt waren, aber von der Kirche wie der „Dienstleistungs“-Gewerkschaft Verdi schwer bekämpft wurden. Es bleibt jedoch bei der eng gefassten Regelung. Schade für den Handel in den Innenstädten, aber einer gewinnt ja immer: Amazon & Co. wird es freuen, dass sonntags die Geschäfte geschlossen bleiben.

          Während also zum Beispiel ein Zoohandel am sieben Tag der Woche nicht öffnen darf, darf es ein Zoo sehr wohl, dagegen haben auch die Vorkämpfer der Sonntagsruhe nichts. Trotzdem steht der Opel-Zoo im Taunus ständig in der Zeitung. Und warum das nun wieder? Weil nicht alle Besucher Eintritt zahlen. Sparfüchse wissen nämlich, dass aus historischen Gründen ein Weg quer durch den Tierpark führt, den man einfach so entlanggehen kann. Von dort aus sieht man zwar nicht alle Tiere, aber viele. Nun soll der Weg geschlossen werden, was aber auch wieder nicht allen recht ist. Unser Korrespondent Bernhard Biener hat schon viele Artikel über die Verbindung quer durch den Zoo geschrieben, die den schönen Namen „Philosophenweg“ trägt, und auch sein heutiger Bericht mitsamt Kommentar zum aktuellen Stand der Erregung im benachbarten Königstein ist wieder lesenswert. Wäre es in diesen Tagen nicht so ungeheuer schwer, sich abzukühlen, würden man genau dies allen Beteiligten dort dringend raten.

          Und außerdem haben sich mindestens sechs Männer aus Afghanistan, Georgien und der Türkei gestern kurz nach Mitternacht eine blutige Schlägerei in der Hofheimer Innenstadt geliefert, bei der zwei Männer lebensgefährlich verletzt wurden, hat unser Rezensent Matthias Bischoff bei der Aufführung von „Der dressierte Mann“ bei den Burgfestspielen Bad Vilbel ein Klischee-Feuerwerk mit fröhlichen Tanzeinlagen gesehen, wie er heute in der Rhein-Main-Zeitung schreibt, haben 500 Einsatzkräfte gestern im Rhein-Main-Gebiet im Kampf gegen Schwarzarbeit von Reinigungsfirmen 48 Wohnungen und Geschäftsräume durchsucht, fünf Haftbefehle wurden erlassen.

          Einen angenehmen Tag wünscht Ihnen

          Ihr Manfred Köhler

          Wetter

          Heute ist es erneut sonnig von früh bis spät. Selten ziehen Wolken durch. Dazu bleibt es sehr heiß mit über 35 Grad, stellenweise bis 38 Grad. In der Nacht tropisch, um 22 Grad, trocken.

          Geburtstag haben heute

          Adrienne Schneider, Programmleiterin des Literaturhauses in Darmstadt (63); Heinz-Dieter Sommer, Hörfunkdirektor des Hessischen Rundfunks (63); Friederike Schreiber, Frankfurter Schauspielerin (48).

          Weitere Themen

          Für Elise

          FAZ Plus Artikel: Von den Nazis ermordet? : Für Elise

          Über seine Ururgroßmutter wurde nie gesprochen: In der Psychiatrie war sie wohl, in der Nazizeit. Hat man sie ermordet? Und warum ist das Verbrechen zum Familiengeheimnis geworden? Unser Autor macht sich mit seiner Oma auf die Suche.

          Topmeldungen

          Wachstumsgeschichte: Die Eschborner „Skyline“ entstand nach dem neuen Rathaus und der „kleinen Ortsumgehung“ Rödelheimer Straße.

          Eschborn : Vom „armen Kaff“ zur Boomtown

          Ein Trip durch Amerika war der Ausgangspunkt für den Aufstieg des kleinen Frankfurter Nachbarn Eschborn. Ein Mann hat maßgeblich dafür gesorgt, dass aus einem Dorf eine wohlhabende Kommune geworden ist.
          Künstliches Licht: Indoor-Farming ist energieintensiv.

          Essen aus der Stadt : So könnte die Ernährung der Zukunft aussehen

          Die meisten Lebensmittel werden über Hunderte Kilometer transportiert, bevor sie bei uns auf dem Teller landen. Urbane Landwirtschaft will das ändern – und eine Antwort auf den wachsenden Hunger auf der Welt finden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.