https://www.faz.net/-gzg-9ofda

FAZ.NET-Hauptwache : Erleichterung, Extremismus, Engpass

Im Fall Lübcke gibt es ein Geständnis. Doch ist der Fall damit tatsächlich geklärt? Bild: dpa

Im Fall Lübcke gibt es ein Geständnis. Doch ebenso viele neue Fragen werfen sich auf. Das und was sonst noch wichtig ist in der Region, lesen Sie in der FAZ.NET-Hauptwache.

          Guten Morgen!

          Manfred Köhler

          Stellvertretender Ressortleiter des Regionalteils der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und verantwortlicher Redakteur des Wirtschaftsmagazins Metropol.

          Der 45 Jahre alte Stephan E. hat gestanden, den Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke getötet zu haben, von Ermittlern ist zu hören, er habe die Tat über Jahre vorbereitet. In die Erleichterung, nun einen wichtigen Schritt weiter zu sein, mischt sich die Sorge, dass es doch Mittäter gegeben haben könne. Unsere Polizeireporterin Katharina Iskandar weist denn auch heute in ihrem Kommentar in der Rhein-Main-Zeitung darauf hin, dass noch viele Fragen offen sind – auch die, ob Stephan E. seit 2009 wirklich nicht mehr als Rechtsradikaler aufgefallen sei, wie es von den Behörden geheißen hatte. Doch war gestern nicht in erster Linie ein Tag der kritischen Fragen, sondern des Lobes für die Kriminalpolizei. Die Spur, die zu Stephan E. führte, war klitzeklein: eine einzige Hautschuppe, die an der Kleidung des Opfers gefunden worden war.

          Wir bleiben beim Rechtsextremismus. Im Fall des vermuteten rechtsextremen Netzwerks innerhalb der hessischen Polizei gibt es offenbar eine neue Spur, nach F.A.Z.-Informationen ist ein Verdächtiger vorläufig festgenommen worden, der zu der Gruppe jener Frankfurter Beamten gehören soll, die sich über einen Chat rechtsextreme Inhalte zugeschickt haben sollen. Auch seine Wohnung wurde durchsucht. Anschließend wurde der Verdächtige wieder auf freien Fuß gesetzt.

          Wer an diesem Wochenende mit dem Flugzeug verreisen möchte, sollte rechtzeitig am Frankfurter Flughafen sein. Am Wochenende werden dort 240.000 Passagiere am Tag erwartet, 50.000 mehr als sonst, und so sollten Reisende schon zweieinhalb Stunden vor dem Abflug dort eintreffen, damit sie sicher sein können, ihre Maschine nicht zu verpassen. Zwar wird für die Kontrollen ein weiteres Gebäude in Betrieb genommen, allerdings nicht zum Ferienbeginn am Wochenende, sondern erst Mitte des Monats.

          F.A.Z.-Newsletter Familie
          F.A.Z.-Newsletter „Hauptwache“

          So beginnt der Tag in Frankfurt und Rhein-Main: das Wichtigste in Kürze, mit Hinweisen auf mobile Blitzer, Straßensperrungen, Gaststätten.

          Und außerdem hält eine Gutachterin den 22 Jahre alten Ali B., der in Wiesbaden vor Gericht steht, für voll schuldfähig, er hat gestanden, im Mai 2018 die 14 Jahre alte Susanna getötet zu haben, hat sich unser Rezensent Michael Köhler einem besonderen Vergnügen hingegeben und in der Frankfurter Jahrhunderthalle Take That gelauscht, ein nostalgisches Vergnügen, über das er heute ausführlich in der Rhein-Main-Zeitung berichtet, soll in Mainz ein neuer Stadtteil entstehen, was nicht alle gut finden, unser dortiger Korrespondent Markus Schug berichtet und kommentiert.

          Einen angenehmen Tag wünscht Ihnen

          Ihr Manfred Köhler

          Heute in „Leben in Rhein-Main“

          Die Frankfurter Eintracht wird 120 Jahre alt und feiert am Samstag ganz groß im Waldstadion, sogar mit Sinfonieorchester. Darüber und über alle anderen Veranstaltungen in der Region in den nächsten Tagen berichtet heute „Leben in Rhein-Main“, die große Terminübersicht in der Rhein-Main-Zeitung.

          Wetter

          Heute ist es von morgens bis abends sonnig, und die Temperaturen steigen auf Werte um 28 Grad bei schwachem Nordostwind. In der Nacht bleibt der Himmel klar und die Werte sinken auf 20 Grad.

          Geburtstag haben heute

          Uwe Kraft (CDU), scheidender Erster Kreisbeigeordneter des Hochtaunuskreises (63); Michael Schwarz, Geschäftsführer der Bürgschaftsbank Hessen, Wiesbaden (60); Michael Mahr, Vorstandssprecher der Volksbank Darmstadt-Südhessen (59); Thomas Spies (SPD), Oberbürgermeister der Stadt Marburg (57); Andreas Zeiselmaier, Vorstandsvorsitzender der Rheingauer Volksbank, Geisenheim (51); Carsten Wehlmann, Sportlicher Leiter beim SV Darmstadt 98 (47).

          Weitere Themen

          Halbzeit, Hochhaus, Hohe Sicherheit

          FAZ.NET-Hauptwache : Halbzeit, Hochhaus, Hohe Sicherheit

          Wie sie die Sommerferien genießen, warum sich Unternehmen beim CSD in Frankfurt engagierten und wie das Online-Banking sicherer gemacht werden soll. Was sonst noch wichtig ist in Rhein-Main, lesen Sie in der FAZ.NET-Hauptwache.

          Prellungen, Zerrungen, Brüche

          FAZ.NET-Hauptwache : Prellungen, Zerrungen, Brüche

          Herrscht in Frankfurt bald die pure Roller-Anarchie? Warum Schauspielerin Uschi Glas sich nie verbiegen musste und wie der Hessische Rundfunk den digitalen Wandel plant. Was sonst noch wichtig ist in Rhein-Main, lesen Sie in der FAZ.NET-Hauptwache.

          Topmeldungen

          Hat sich zum Zwei-Prozent-Ziel der Nato-Staaten bekannt: Annegret Kramp-Karrenbauer

          Akks Wehretat : Der Streit schwelt weiter

          Die neue Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer bekräftigt das Ziel der Nato, dass die Verteidigungsausgaben steigen sollen. Das provoziert Widerstand – in der Opposition und selbst beim Koalitionspartner.

          Spahns Notfallplan : Verdächtig viel Zustimmung

          Der Gesundheitsminister will Kassenärzte und Krankenhäuser zur Zusammenarbeit zwingen – und erhält dafür Lob von allen Seiten. Doch bei der Umsetzung sperren sich die Verantwortlichen noch.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.