https://www.faz.net/-gzg-9ge8b

FAZ.NET-Hauptwache : Süß, Säuerlich, Scharf

Ein seltener Zuchterfolg: Nachwuchs bei den Fossas im Frankfurter Zoo. Bild: Wolfgang Eilmes

Nach dem Frankfurter Wahldebakel deutet in Wiesbaden viel auf eine veränderte Machtarithmetik hin. Das und was sonst noch wichtig ist in Rhein-Main steht in der FAZ.NET-Hauptwache.

          Guten Morgen, zugegeben, die Lektüre der Rhein-Main-Zeitung kann manchmal ein wenig anstrengend sein, auch wenn wir stets unser Bestes geben, komplexe Vorgänge in Politik und Wirtschaft möglichst anschaulich darzustellen. Heute machen wir Ihnen den Einstieg ganz leicht: auf dem Titelfoto ist ein Fossa-Jungtier zu sehen. Wen die Kulleraugen des Kleinen, der vor zwei Monaten im Frankfurter Zoo geboren wurde, nicht rühren, der muss ein Herz aus Stein haben. Obendrein handelt es sich um einen seltenen Zuchterfolg, der auch deshalb wichtig ist, weil nur noch 2600 der katzenartigen Raubtiere in freier Wildbahn auf Madagaskar leben.

          Matthias Alexander

          Ressortleiter des Regionalteils der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

          Wohin das noch führt? Mit leichter Verzögerung reagiert man nun auch in Wiesbaden auf das Frankfurter Wahldebakel. Nachdem klar ist, dass bei der Landtagswahl Stimmen in erheblicher Zahl nicht berücksichtigt wurden, deutet viel auf eine veränderte Machtarithmetik hin. Die SPD wird mit einiger Wahrscheinlichkeit die Grünen als zweitstärkste Partei überholen. Was womöglich neue Koalitionsoptionen eröffnet, denn die FDP könnte zum Eintritt in eine Ampelkoalition bereit sein, wenn die von den Sozialdemokraten und nicht von den Grünen angeführt wird. Und tatsächlich wollen die Grünen nun der FDP ein zweites Gespräch anbieten. In der CDU wird diese Ankündigung säuerlich aufgenommen worden sein. Eine Ampel bleibt zwar weiterhin unwahrscheinlich, wie unser Landtagskorrespondent Ewald Hetrodt analysiert, aber die Verhandlungsposition der Grünen gegenüber der CDU ist noch einmal stärker geworden – paradoxerweise durch die Relativierung ihres Wahlerfolgs.

          Bürgerbeteiligung

          Radschnellwege sind gerade sehr beliebt bei den Verkehrsplanern. Die Strecke Frankfurt-Darmstadt wird schon gebaut, für die Verbindung Frankfurt-Hanau soll die Machbarkeitsstudie in wenigen Wochen vorliegen. Nun wird die Route in den Vordertaunus angegangen. Und weil Politik und Verwaltung aus den zeit- und kräftezehrenden Debatten um Verkehrsprojekte gelernt haben, werden die Bürger an dem neuesten Vorhaben frühzeitig beteiligt. Sie sind aufgefordert, zu der ersten groben Trassenführung des Regionalverbands Stellung zu nehmen; so nimmt man scharfen Kritikern den Wind aus den Segeln. Mechthild Harting schildert die Details des lobenswerten Verfahrens.

          Und außerdem: sieht sich Opel einem Jahr nach Präsentation des Sanierungsplans Pace auf einem guten Weg +++ ist Volker Mosbrugger zum neuen Präsidenten der Polytechnischen Gesellschaft gewählt worden +++ musste gestern früh der S-Bahn-Tunnel in der Frankfurter Innenstadt wegen vierer Männer und Frauen gesperrt werden, die zwischen den Gleisen schliefen.

          Einen angenehmen Tag wünscht Ihnen

          Ihr Matthias Alexander

          F.A.Z.-Newsletter Familie
          F.A.Z.-Newsletter „Hauptwache“

          So beginnt der Tag in Frankfurt und Rhein-Main: das Wichtigste in Kürze, mit Hinweisen auf mobile Blitzer, Straßensperrungen, Gaststätten.

          Der Tipp zum Wochenende

          Haben Sie schon einmal „Korean Fried Chicken“ probiert? Falls nicht, dann sollten Sie unbedingt einmal Ho-Seong Kim in Frankfurt besuchen. Nicht in seinem alten Restaurant, dem „Sonamu“ an der Berger Straße, das wegen seiner kompromisslosen Authentizität seit Jahren eine treue Stammkundschaft hat und in ganz Deutschland bekannt ist. Nein, gehen Sie für die koreanische Variante des frittierten Hühnchens in Kims neues Lokal, „Gokio Bros“ am Oeder Weg. Dort gibt es das beliebte Alltagsessen, das die Amerikaner nach Südkorea gebracht haben, in Perfektion: in einer speziellen Panade frittierte Hühnerteile mit hausgemachten scharfen und würzigen Soßen und sauereingelegten Gemüsestückchen.

          „Gokio Bros“, Oeder Weg 26, 60318 Frankfurt, Telefon 0 69 / 15 34 69 11, Internet www.gokio.de. Geöffnet mittwochs bis sonntags von 12 bis 22 Uhr.

          Wetter

          Heute ist es oft wolkenverhangen, teilweise regnet es auch etwas. Später kann sich von Westen mal die Sonne zeigen bei rund 13 Grad. In der Nacht ist es trocken aber erneut neblig, 8 Grad.

          Geburtstag haben heute Herbert Bonewitz, Mainzer Fastnachter und Kabarettist (85); Ernst Bamberg, emeritierter Direktor am Max-Planck-Institut für Biophysik, Frankfurt, Träger des Wissenschaftspreises des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft (78); Irmgard Burggraf, Vorsitzende der Historisch-Archäologischen Gesellschaft Frankfurt (78); Harry Oberländer, Frankfurter Journalist und Schriftsteller, hessischer Landesvorsitzender des Verbands deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (68); Jürgen Pascoe, Geschäftsführender Gesellschafter des Arzneimittelherstellers Pascoe, Gießen (62); Paolo Giubellino, Physiker, Wissenschaftlicher Geschäftsführer der Fair GmbH und der GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH, Darmstadt (58); Albrecht Graf von Kalnein, Geschäftsführender Vorstand der Werner-Reimers-Stiftung, Bad Homburg (56);

          am Samstag Markus Hoschek, Vorstandsmitglied der Heag Holding AG, Vorsitzender der Darmstädter Bürgerstiftung (51);

          und am Sonntag Beate Heraeus, Vorstandsvorsitzende der Heraeus Bildungsstiftung, Präsidentin der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung, Frankfurt (67); Rainer Diercks, Vorsitzender der Dechema Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie, Frankfurt (62); Ralf Teckentrup, Vorsitzender der Geschäftsführung der Condor Flugdienst GmbH, Frankfurt, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Fluggesellschaften (61); Guido Braun, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Offenbach (53); Anke Helfrich, Jazz-Pianistin und Komponistin, Dozentin an Dr. Hoch's Konservatorium, Frankfurt, Trägerin des Hessischen Jazzpreises (52).

          Weitere Themen

          Zeichnungen wie Musik

          Zeitgenössische Kunst : Zeichnungen wie Musik

          Kunst zum Klingen bringen: Die Zeichnungen Lena Ditlmanns lassen an musikalische Kompositionen denken. Frankfurt sei eine gute Stadt, um Künstlerin zu sein, sagt sie.

          Topmeldungen

          Waldbrand im Naturpark Chapada dos Guimaraes im brasilianischen Amazonasgebiet.

          Vor G-7-Gipfel : Es brennt

          Werden die Tage in Biarritz vom Bemühen um Geschlossenheit geprägt sein oder von Eklat, Zerwürfnissen und Widerlagern? Fest steht schon jetzt: Der Westen hat gerade nicht seine stärksten Tage.
          Wer macht’s? Annalena Baerbock und Robert Habeck

          Grüne Kanzlerkandidatur : Baerbock oder Habeck?

          Die grüne Spitze kommt gut an. Doch Annalena Baerbock und Robert Habeck wollen nicht darüber reden, wer Kanzlerkandidat wird und mit wem sie im Bund koalieren wollen.
          Verkehrsminister Andreas Scheuer

          Maut-Debakel : Neue Vorwürfe gegen Scheuer

          Die Pkw-Maut kommt nicht - jetzt werden die Verträge aufgearbeitet. Hat Verkehrsminister Scheuer getrickst, damit die Mauterhebung billiger aussieht?

          Asteroid Ryugu : Poröser Schutthaufen in den Tiefen des Alls

          Der Landesonde „Mascot“ blieben im vergangenen Jahr nur wenige Stunden, um die Oberfläche des Asteroiden „Ryugu“ zu erkunden. Die Zeit reichte, um sich ein Bild von dem urtümlichen Himmelskörper zu machen, wie die nun veröffentlichte Daten und Fotos zeigen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.